Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizeibeamter will Täter aufhalten und wird in Leipzig-Gohlis verletzt

Nach Angriff auf Familie Polizeibeamter will Täter aufhalten und wird in Leipzig-Gohlis verletzt

Als er einer Familie in seinem Haus zur Hilfe kam, ist ein Polizeibeamter am Montagabend in Leipzig-Gohlis angegriffen worden. Der 30-Jährige hatte mit einem Mitbewohner versucht, die Täter an der Flucht zu hindern und wurde dabei attackiert.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Polizist, der einer Familie zur Hilfe kam, ist am Montagabend in Leipzig-Gohlis durch einen 20-Jährigen verletzt worden. Zwei Männer im Alter von 20 und 26 Jahren griffen aus bislang unbekannten Gründen einen 40-Jährigen und seine 26-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Mottelerstraße an. Das Paar wurde dabei sowohl verbal als auch körperlich attackiert.

Ein 30-jähriger Polizeibeamter, der im selben Mehrfamilienhaus wohnt, wurde auf den Lärm aufmerksam und versetzte sich daraufhin in den Dienst, um den Opfern zu helfen. Den beiden Männern wies er sich als Polizist aus. Gemeinsam mit einem weiteren Bewohner versuchte er, die Angreifer an der Flucht zu hindern. Dabei wurde er vom 20-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Wie die Polizei mitteilte, erlitt der Beamte eine Gehirnerschütterung und ein Kiefertrauma.

Auch als weitere Polizeibeamte eintrafen, verhielt sich der 20-Jährige weiterhin aggressiv. Er wurde wegen Beleidingung und Widerstandshandlungen angezeigt und wurde zur Blutentnahme mit auf die Wache genommen. Während der 26-jährige Mittäter wieder auf freien Fuß kam, verbrachte der junge Mann die Nacht in Polizeigewahrsam.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr