Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizeieinsätze am Vatertag: Waffe, Hitlergruß und Angriff von Lok-Fan
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizeieinsätze am Vatertag: Waffe, Hitlergruß und Angriff von Lok-Fan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 26.05.2017
Die Polizei musst am Mönnertag mehrmals ausrücken. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Größtenteils ausgelassen und feucht-fröhlich, so sah der Vatertag zumeist in Leipzig und den angrenzenden Kommunen aus. Doch die Polizei registrierte nach eigenen Angaben auch einige Straftaten. So wurden die Beamten gegen Mitternacht zum Völkerschlachtdenkmal gerufen, da ein Mann mehrmals in die Luft geschossen haben soll. Die Polizisten fanden bei einem 28-Jährigen eine Schreckschusswaffe. Einen Waffenschein hatte der Mann nicht, dafür aber eine Alkoholwert von 2,44 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

In Grimma kam es vor einer Asylbewerberunterkunft zu einer Schlägerei. Laut Polizei standen zwei Männer vor der Unterkunft und suchten „die verbale Auseinandersetzung mit mehreren Heimbewohnern“. Einer der beiden warf zudem ein Fahrrad in den Innenbereich der Einrichtung. Zwei der Bewohner kletterten daraufhin über den Zaun, es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die beiden Männer, die zuvor vor der Unterkunft gestanden hatten, wurden dabei verletzt.

Lok-Fan schlägt auf 29-Jährigen ein

Zu einer weiteren Schlägerei kam es in einer Gaststätte in Zwenkau. Drei Männer hatten dort ohne jeden Grund ein Blechschild über dem Eingang abgenommen. Danach verlangten sie Bier, dass ihnen der 70-jährige Wirt aber nicht geben wollte. Die drei Männer griffen den Mann daraufhin an, auch seine zwei 37 und 33 Jahre alten Söhne konnten nicht schlichten. Es kam zur Schlägerei, während der die drei Gäste immer wieder rechte Parolen riefen und den Hitlergruß zeigten. Als Polizisten eintrafen, flüchteten zwei der Männer, einen trafen sie noch an. Die Ermittlungen in dem Fall laufen.

In Eilenburg griffen mehrere unbekannte Männer einen 29-Jährigen an. Der Mann hatte Pizza geholt, Unbekannte folgten ihm und forderten ihn auf, ihnen die Pizza zu geben. Da er sich weigerte, kam es zu einer Rangelei. Ein Angreifer mit einem Schal des 1. FC Lokomotive Leipzig schlug dem 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und trat ihm gegen den linken Oberschenkel. Trotzdem ließ er den Pizzakarton nicht los, bis die Männer ihn schließlich in Ruhe ließen. Er erstatte Anzeige, die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Eisenbahnstraße ist ein Kind von einem Auto angefahren worden. Es wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

26.05.2017

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag einen Anschlag auf ein Bürgerbüro der AfD in Leipzig verübt. Dabei wurde das Doppelglas-Fenster zerstört. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2000 Euro.

26.05.2017

Nach dem Sachsenpokalspiel zwischen Lok Leipzig und dem Chemnitzer FC hat es einige Ausschreitungen gegeben. So gab es zwei Auseinandersetzungen am Hauptbahnhof, die von Lok-Fans verursacht wurden. Außerdem wurden 14 betrunkene Chemnitz-Fans eines Zuges verwiesen.

25.05.2017
Anzeige