Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizeieinsatz an der Gutenbergschule in Leipzig-Reudnitz: 21-Jähriger bedroht Mitschüler

Polizeieinsatz an der Gutenbergschule in Leipzig-Reudnitz: 21-Jähriger bedroht Mitschüler

Ein Streit unter Schülern hat am Mittwoch und Donnerstag zu Polizeieinsätzen an der Gutenbergschule im Stadtteil Reudnitz geführt. Wie Maria Braunsdorf, Sprecherin der Einsatzkräfte, am Donnerstag erklärte, gerieten ein 22-Jähriger und ein 20-Jähriger am Mittwochnachmittag während des Unterrichts in der Berufsschule mit einem 21-jährigen Mitschüler in Streit.

Voriger Artikel
Leipzig ist Hochburg von Nazis und Autonomen in Sachsen - Verfassungsschutz warnt
Nächster Artikel
Kleinwagen brennt im Leipziger Westen – Zeuge alarmiert Feuerwehr und Polizei

Am Donnerstagmorgen zeigte die Polizei an der Schule noch einmal Präsenz.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Der 21-jährige drohte im Anschluss mit körperlicher Gewalt und als die Beiden eine Stunde später die Schule verlassen wollen, wartete er vor dem Schulgebäude“, so Braunsdorf weiter.

Die jungen Männer riefen aus Angst die Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der 21-Jährige bereits geflüchtet. Die Bedrohten wurden nun auf dem Polizeirevier befragt. Am Abend wollten die Beamten den 21-Jährigen zur Reden stellen, trafen ihn Zuhause allerdings nicht an. „Mit seinen Eltern wurde vereinbart, dass er sich am nächsten Tag am Sekretariat der Schule einfinden soll“, so die Polizeisprecherin. Die Polizei zeigte am Donnerstagmorgen erneut Präsenz in der Schule und konnte die Situation mit einer Gefährdenansprache an den 21-Jährigen lösen.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr