Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizeieinsatz nach nächtlichem Streit in Leipzig-Leutzsch
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizeieinsatz nach nächtlichem Streit in Leipzig-Leutzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 02.05.2017
Die Beamten rückten gleich mit mehreren Fahrzeugen an.  Quelle: privat
Anzeige
Leipzig

 Ein handfester Streit in Leipzig-Leutzsch hat in der Nacht zum Dienstag Dutzende Polizisten auf den Plan gerufen. Kurz nach Mitternacht hörten Anwohner Schreie und lautes Krachen auf der Bischofstraße, ein 30-Jähriger soll unter anderem gegen ein Garagentor getreten haben, heißt es im Bericht der Behörden. Als die aufgeschreckten Anwohner mit einem Anruf bei der Polizei drohten, soll der Mann Steine in Richtung der Rufenden geworfen, dabei aber das Fenster verfehlt haben.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie einen äußerst aggressiven 30–Jährigen vor, der eine Schnittverletzung an der Hand hatte. Zudem stellten sie an einem abgestellten Pkw eine eingeschlagene Seitenscheibe samt Blutspuren an den Scherben fest. Ein Krankenwagen wurde gerufen, der 30-Jährige wehrte sich aber anfänglich sowohl gegen medizinische Hilfe als auch gegen die Maßnahmen der Polizisten.

Inzwischen war laut Polizeibericht auch eine 24-jährige Frau hinzugekommen, die ebenfalls aggressiv auftrat und deutliche Verletzungen im Gesicht hatte, so die Behörde. Auch sie soll sich gegen medizinische Hilfe gewehrt haben. Nach Angaben der Polizei waren beide Streitenden betrunken.

Letztlich gelang es den Polizisten, den 30-Jährigen zur Fahrt ins Krankenhaus zu überzeugen und seine Personalien aufzunehmen. Nach Abgleich mit der Datenbank stellte sich heraus, dass gegen den Mann bereits mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eröffnet worden waren. Ob er aktuell auch für die Verletzungen der Frau verantwortlich war, sollen weitere Ermittlungen ergeben.

Von mpu, the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Messer bedroht und zum Sex gezwungen: Auf Rügen ermittelt die Polizei wegen einer "möglichen Vergewaltigung". Das Opfer stammt aus dem Raum Leipzig.

01.05.2017

Am Sonntag verschwand Waltraud Emma Kläbe aus einem Altenpflegeheim in Pegau. Die an Demenz leidende 79-Jährige gab an, nach Markkleeberg fahren zu wollen. Seither ist sie verschwunden. Die Polizeidirektion Leipzig bittet um Hinweise.

08.05.2017

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montag an der Leipziger Jahnallee. Eine 23-jährige Radfahrerin stürzte und geriet unter eine Straßenbahn. Die junge Frau wurde schwer verletzt.

01.05.2017
Anzeige