Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizeifahrzeug am Behördenposten in Leipzig-Connewitz in Brand gesteckt

In der Nacht zum Freitag Polizeifahrzeug am Behördenposten in Leipzig-Connewitz in Brand gesteckt

In der Nacht zum Freitag brannte erneut ein Behördenfahrzeug in Leipzig. Dieses Mal hatten es die Täter auf einen Polizeitransporter abgesehen, der vor dem Posten in Connewitz geparkt war.

Blick auf die Wiedebach-Passage. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag im Stadtteil Connewitz ein Polizeifahrzeug angezündet. Der Transporter war vor dem Polizeiposten in der Wiederbachpassage geparkt. Gegen 2.50 Uhr bemerkten die Beamten im Gebäude, dass das Fahrzeug zu brennen begann. „Die Kollegen haben das Auto dann selbst gelöscht, es brannte nicht vollständig aus. Allerdings entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden“, sagte Behördensprecher Alexander Bertram am Morgen gegenüber LVZ.de.

Die Täter konnten offenbar unerkannt entkommen, die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. „Wir gehen von einer politisch motivierten Tat aus“, so Bertram weiter.

Erst in der vergangenen Woche waren am Leutzscher Rathaus drei Fahrzeuge des Ordnungsamtes in Brand gesteckt worden. Zudem warfen Unbekannte am Technischen Rathaus eine Scheibe ein und hinterließen eine Graffito-Botschaft am Gebäude.

Im Februar davor brannten am Leutzscher Rathaus ebenfalls Fahrzeuge des Ordnungsamtes, Anfang März waren Bundeswehrfahrzeuge in Leipzig-Lützschena angesteckt worden. In der Neujahrsnacht 2016 gingen zudem acht Autos am Hauptzollamt in Flammen auf. Nach den Taten wurden jeweils Bekennerschreiben im Internet veröffentlicht, die einen linksautonomen Hintergrund vermuten ließen.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr