Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizeihunde erschnüffeln in der Leipziger City mehrere kleine Drogendepots

Kontrollen am Schwanenteich Polizeihunde erschnüffeln in der Leipziger City mehrere kleine Drogendepots

Die Polizei setzt die Drogenszene rund um den Leipziger Hauptbahnhof weiter unter Druck. Bei Kontrollen und Durchsuchungen mit Spürhunden fanden die Beamten erneut kleinere Drogenverstecke.

Bereits im Juni fand die Polizei mit Spürhunden kleinere Drogendepots im Leipziger Park am Schwanenteich.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Die Leipziger Ermittlungsgruppe Bahnhof/Zentrum ist am Dienstag erneut zu Kontrollen in der Drogenszene rund um den Hauptbahnhof, am Schwanenteich und im Bürgermeister-Müller-Park ausgerückt. Die Beamten hoben bei ihren Störaktionen in der Szene mehrere kleine Drogendepots aus, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Erfolge seien vor allem der Diensthundestaffel zu verdanken. So habe Spürhund Max an einer Gebüschgruppe angeschlagen, in der die Beamten Klarsichttüten mit einer „grünen, pflanzlichen Substanz“ fanden. Die Cliptütchen wurden sichergestellt. Die Untersuchung des Inhalts habe ergeben, dass es sich bei den Substanzen um Marihuana und Haschisch gehandelt habe.

Auch im Bereich Richard-Wagner-Platz wurden die Beamten fündig. Dort schlug Spürhund Nero an, heißt es weiter. Dadurch seien den Beamten zweieinhalb Haschischstangen in die Hände gefallen, die in Aluminiumfolie eingepackt in einem Gebüsch versteckt waren.

Von lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr