Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Punkte in Flensburg: Leipzig ganz vorn dabei

Raser Punkte in Flensburg: Leipzig ganz vorn dabei

Leipzig hat besonders viele Punktesünder in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Eine Untersuchung eines Verbraucherportals ergab, dass Vielfahrer besonders oft zur Kasse gebeten werden. Wer Punkte hat, kann auch bei der Versicherung Probleme bekommen. Einige Institute verlangen Aufschläge.

Die Leipziger haben besonders viele Punkte in Flensburg.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Aus Rostock, Leipzig und Erfurt kommen die meisten Punktesünder in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Das erbrachte eine Auswertung von über einer Million Daten von KFZ-Versicherungen 2016 und ein damit verbundener Vergleich der 50 größten deutschen ­Städte durch das Verbraucherportal Check24.de.

In der Hansestadt trifft es rund jeden Zehnten, an der Pleiße rund jeden Elften und in Thüringens Landeshauptstadt rund jeden zwölften Autofahrer. Dagegen ist in Gelsenkirchen, Berlin und Oberhausen nur etwa jeder 25. erfasst. Im Vergleich der Bundesländer existiert ein klares Nord-Süd-Gefälle. Die Trennlinie verläuft unterhalb von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Darüber leben viele Autofahrer mit Punkten, unterhalb dagegen nur wenige. Ausnahmen stellen lediglich Schleswig-Holstein und Berlin dar.

Doch so einfach ist es nicht. Check24-Sprecher Philipp Lurz sagt: „Der Blick auf die Bundesländer lässt die Vermutung zu, dass Leute, die viel unterwegs sind, auch häufiger eine Ordnungswidrigkeit begehen.“ Sprich: Pendler werden besonders oft zur Kasse gebeten. Zwei Drittel davon seien Geschwindigkeitsübertretungen. So läge Mecklenburg-Vorpommern im Bundesländervergleich wohl auch deshalb an der Spitze, weil dort die meisten Kilometer (rund 13 100 pro Jahr) gefahren werden. Dagegen kämen Berliner auf gerade mal 2000 Kilometer und damit auch auf weniger Punkte. Klar sei aber: Fahranfänger und Senioren werden nur selten in Flensburg registriert, und Männer punkten doppelt so oft wie Frauen.

Die ersten Versicherer schlagen  bereits saftige Aufschläge auf Versicherungsprämien bei vollem Punktekonto drauf. So verlangt die Admiral Aufpreise zwischen 21 und 29 Prozent, bei der  AXAeasy werden 12 und 16 Prozent fällig und bei der HDI um 3 Prozent.

Roland Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr