Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Radfahrer kracht bei Flucht vor der Polizei in Streifenwagen

Verfolgungsjagd Radfahrer kracht bei Flucht vor der Polizei in Streifenwagen

Ein 28-jähriger Radler hat sich in der Nacht zu Freitag eine Verfolgungsjagd mit der Leipziger Polizei geliefert. Die Flucht nahm ein jähes Ende, der Mann fuhr volltrunken gegen den Pkw der Beamten.

Der Fluchtversuch war erfolglos, der Mann wurde festgenommen. (Symbolbild)

Quelle: Archiv

Leipzig. Ein betrunkener und mit drei Haftbefehlen gesuchter Mann hat am Donnerstag versucht, im Leipziger Zentrum vor der Polizei zu fliehen. Ursprünglich wollten die Beamten den 28-Jährigen kontrollieren, weil er kein Licht am Rad hatte. Daraufhin wendete der Mann und raste davon, so die Polizei.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung mit ihrem Funkwagen auf, in den der Radfahrer schließlich krachte. Mit Hilfe zweier weiterer Kollegen wurde der Flüchtige schließlich auf der Brandenburger Brücke gestellt und festgenommen. Ein Alkoholtest ergab 1,88 Promille, zudem lagen drei offene Haftbefehle gegen ihn vor. Er wurde in Haft genommen und ihn erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr