Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Radfahrer schlägt Pizzaboten in Leipziger Südvorstadt ins Gesicht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Radfahrer schlägt Pizzaboten in Leipziger Südvorstadt ins Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 06.03.2017
Ein Radfahrer hat einem Pizzaboten ins Gesicht geschlagen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein Radfahrer hat am Samstagabend einen Pizzaboten im Gesicht verletzt und die Scheibe seines Autos eingeschlagen. Wie die Polizei mittelte, war der Pizzabote gegen 19 Uhr mit einem Firmenwagen in der Südvorstadt unterwegs und hielt auf der linken Spur der Bernhard-Göring-Straße. Entgegengesetzt der Fahrbahn kam dem 31-Jährigen ein Radfahrer mit einem Hund an der Leine entgegen. Anscheinend regte sich der Mann darüber auf, dass er wegen des haltenden Wagens nicht ungehindert weiterfahren konnte und schlug mit der Faust die Seitenscheibe des Autos ein.

Als der 31-Jährige ausstieg, um ihn zur Rede zur stellen, versetzte der Radfahrer dem Pizzaboten einen Hieb ins Gesicht. Alarmierte Polizisten konnten den Täter nicht mehr auffinden. Sie ermitteln nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Der Pizzabote musste ambulant im Gesicht behandelt werden, am Wagen entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

Das Opfer beschrieb den Radfahrer als 28 bis 32 Jahre alt, 1,82 Meter groß und schlank. Er hatte eine blasse Haut, schwarze halblange Haare und trug eine Brille mit dünnerem Rahmen. Außerdem hatte er mindestens drei Piercings im Bereich von Mund und Nase. Er war dunkel gekleidet und fuhr ein älteres dunkles Fahrrad mit Beleuchtung, aber ohne Gepäckträger. Bei ihm war ein mittelgroßer Hund mit hellem Fell und blinkendem Halsband.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann soll am Wochenende im Conne Island in Leipzig eine Disco-Besucherin begrapscht haben. Als der 31-Jährige vor die Tür gesetzt wurde, rastete er aus. Eintreffende Polizisten wurden als „Bullen“ beschimpft.

06.03.2017

Wegen Gasgeruches in der Lindenthaler Straße ist am Montagnachmittag die Feuerwehr ausgerückt. Später gaben die Einsatzkräfte Entwarnung.

06.03.2017

Er nannte sie „mein Schatz“ und erleichterte die Architektin um 100.000 Euro. Der Israeli Levy Vass soll mit seiner Betrugsmasche auch Unister aufs Kreuz gelegt haben. Ein Mittelsmann steht seit Dienstag vor Gericht.

07.03.2017
Anzeige