Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Radfahrerin nach Unfall in Leipzig-Lindenau gestorben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Radfahrerin nach Unfall in Leipzig-Lindenau gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 01.05.2018
Schwerer Crash in Leipzig-Lindenau: Ein Lastwagen erfasste eine Radfahrerin, die Frau starb im Krankenhaus. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Schwerer Crash am Donnerstagmittag in Lindenau: Nach einem Unfall mit einem Lastwagen ist eine 64 Jahre alte Radfahrerin im Krankenhaus gestorben. Die Frau war gegen 11.40 Uhr an der Kreuzung Merseburger Straße Ecke Demmeringstraße mit dem Laster zusammengestoßen. Laut Polizei erlitt sie dabei so schwere Verletzungen, dass Rettungskräfte sie noch an der Unfallstelle reanimieren mussten. Anschließend wurde sie in eine Klinik gebracht, wo sie wenig später verstarb.

Zur Galerie
Nach einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen ist eine Radfahrerin in Leipzig-Lindenau ums Leben gekommen.

An der Unfallstelle haben Experten von Polizei und Dekra die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Kreuzung wurde zwischenzeitig für den Verkehr komplett gesperrt. Auch die Leipziger Verkehrsbetriebe meldeten durch die Streckensperrung entstandene Verspätungen.

Polizei sucht Zeugen

„Der genaue Hergang ist im Moment noch unklar“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf zum Unfall. Ersten Ermittlungen zufolge sollen sowohl der 52 Jahre alte Lastwagenfahrer als auch die Radfahrerin zunächst an einer roten Ampel gehalten haben. Bei Grün bog der Laster nach rechts auf die Merseburger Straße ab. Dabei überrollte er das Fahrrad der 63-Jährigen, die sich links vom Sattelzug befand. Die Frau stürzte. Ob auch sie vom Lastwagen erfasst wurde, war zunächst unklar.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Wer Hinweise zum Geschehen geben kann, wendet sich an die Verkehrspolizei Leipzig in der Schongauerstraße 13, oder telefonisch unter (0341) 25 52 851 (tagsüber) oder 25 52 910.

F.D./jhz

Wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen steht die Kommentarfunktion hier nicht mehr zur Verfügung.

Ein Foto aus den Ermittlungsakten zum Mord im Leipziger Rockermilieu warf am Mittwoch vor dem Landgericht plötzlich viele Fragen auf. Die Aufnahme soll den Bruder des Mordopfers, des in der Eisenbahnstraße erschossenen Veysel A. (27), in der Nähe des Tatorts zeigen. War er an der Auseinandersetzung beteiligt?

13.09.2017

In Leipzig ist ein 30-jähriger Autofahrer aus bislang ungeklärten Gründen in der Nacht auf Mittwoch von der Fahrbahn abgekommen und hat eine Gedenktafel beschädigt. Anschließend fuhr er gegen einen Baum und sein Wagen fing Feuer. Der Fahrer blieb unverletzt.

13.09.2017

Vor dem Leipziger Studentenkeller in der Nürnberger Straße ist es in der Nacht zu Mittwoch zu einer Auseinandersetzung gekommen. Insgesamt sollen vier Personen verletzt worden sein.

13.09.2017
Anzeige