Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Räuber stiehlt 7000 Euro Fahrrad in Leipzig-Lindenau und führt Ermittler zu Diebeslager

Räuber stiehlt 7000 Euro Fahrrad in Leipzig-Lindenau und führt Ermittler zu Diebeslager

Mit Faust und Messer hat ein Unbekannter am Montagabend einem 25-Jährigen ein hochwertiges Mountainbike geraubt. Wie die Polizei mitteilte, sprach der Täter den Mann gegen 20.20 Uhr nahe der Helmholtzschule in Lindenau an, wo der 25-Jährige auf einen Bekannten wartete.

Voriger Artikel
Brand in Berufsschule in Leipzig-Sellerhausen durch Grillunfall – Gebäude wurde evakuiert
Nächster Artikel
Autoknacker reißt Hochschwangere im Leipziger Zentrum zu Boden und flieht

Downhill-Mountainbike (Archivbild)

Quelle: Leipziger Polizei

Leipzig. Der Räuber behauptete, dass Fahrrad des Mannes gehöre in Wirklichkeit ihm und sei gestohlen worden.

Rasch entbrannte ein Streit zwischen Opfer und Täter. Eine Frau, die offenbar zu dem Räuber gehörte, kam hinzu und mischte sich ein. Dann schlug der Unbekannte den 25-Jährigen ins Gesicht und bedrohte den inzwischen auch hinzugekommenen Bekannten des Opfers mit einem Messer. Danach nahm er das rund 7000 Euro teure Rad mit.

Der 25-Jährige rief die Polizei, sein Bekannter verfolgte derweil den Räuber und die Frau bis zu einem Haus in der Aurelienstraße. Dort verlor er das Paar aus den Augen. Die eintreffenden Beamten durchsuchten den Flur des Wohnhauses und fanden dabei mehrere hochwertige Räder, von denen mindestens eines als gestohlen gemeldet worden war. Das 7000-Euro-Rad war allerdings nicht darunter, auch vom Räuber und der Frau fehlte jede Spur.

Der Täter wird als etwa 1,70 Meter groß und schmächtig beschrieben. Er sprach sächsischen Dialekt und wird auf 30 bis 35 Jahre geschätzt. Seine Haare waren kurz und glatt, seine Augenlider möglicherweise tätowiert. Sie wirkten wie ein verlängerter, bläulicher Lidstrich. Seine Zähne waren schlecht, einige fehlten, er machte insgesamt einen ungepflegten Eindruck. Bekleidet war er mit einem dunkelblauen Kapuzenpulli, einer langen Hose. Seine Begleiterin nannte ihn „Acki“.

Die Frau ist rund 1,78 Meter groß, hatte eine mollige Figur und war äußerlich ebenfalls ungepflegt. Sie wird auf etwa 25 bis 30 Jahre geschätzt, wirkte männlich und hatte gelbe, lange Haare.

Das gestohlene Fahrrad war ein Downhill Mountainbike des Herstellers Kona. Es war bronze, gold und weiß lackiert und hatte goldfarbene Anbauteile.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr