Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Räuber überfallen, verprügeln und bestehlen Paar in eigener Wohnung
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Räuber überfallen, verprügeln und bestehlen Paar in eigener Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 23.03.2015
Zwei Vermummte drangen in die Wohnung ein, verprügelten und bestahlen den Mieter. Quelle: Patrick Pleul (Symbolfoto)
Leipzig

Der 29-jährige Mieter öffnete und wurde sofort von zwei Vermummten geschlagen. Sie drängten ihn in die Wohnung, wo sie noch einmal auf ihn einschlugen. Dann dirigierten sie ihn ins Schlafzimmer, wo sich seine 25-jährige Freundin befand.

Beide sollten sich bäuchlings aufs Bett legen. Die Täter durchsuchten die Wohnung und stahlen aus einer Kassette einen mittleren dreistelligen Geldbetrag, zwei Handys sowie diverse Heimelektronik. Nachdem die beiden verschwunden waren, rief der 29-Jährige die Polizei. Er hatte durch die Schläge Prellungen erlitten und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Opfer konnten weder Hinweise zu den Räubern noch zu deren Motiv geben. Die Polizei ermittelt.

jas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein junges Paar ist am Sonntagabend in der eigenen Wohnung ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei klopfte es gegen 22 Uhr in der Schmidt-Rühl-Straße in Leipzig-Schönefeld.

23.03.2015

Ein stark alkoholisierter Fahrradfahrer ist in Leipzig-Knautkleeberg auf Bahngleise gestürzt und hat sich dabei verletzt. Wie die Polizei mitteilte, sah eine Anwohnerin den 57-Jährigen am Sonntagvormittag gegen 10.40 Uhr in Schlangenlinien vorbeifahren und an einem Bahnübergang verschwinden.

23.03.2015

Ein stark alkoholisierter Fahrradfahrer ist in Leipzig-Knautkleeberg auf Bahngleise gestürzt und hat sich dabei verletzt. Wie die Polizei mitteilte, sah eine Anwohnerin den 57-Jährigen am Sonntagvormittag gegen 10.40 Uhr in Schlangenlinien vorbeifahren und an einem Bahnübergang verschwinden.

23.03.2015