Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Raubüberfälle am Weihnachtsmorgen – Trio randaliert mit Eisenstangen in Leipziger City

Raubüberfälle am Weihnachtsmorgen – Trio randaliert mit Eisenstangen in Leipziger City

Zwei Männer sind am Morgen des ersten Weihnachtstages von einem Tätertrio im Leipziger Zentrum ausgeraubt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, gingen die Angreifer in beiden Fällen nach der gleichen Methode vor.

Voriger Artikel
Polizei sucht nach Brandursache im Leipziger Ratskeller – neuer Ort für Silvestergala gefunden
Nächster Artikel
Streit mit Hundehalter: 75-Jähriger in Leipzig-Sellerhausen mit Reizgas besprüht

Während einer der Täter den Mann mit einer Umarmung fixierte, durchsuchten Komplizen die Taschen des Opfers (Szene gestellt).

Quelle: dpa

Leipzig. Einer der Geschädigten, ein 22-Jähriger, war gegen 5.45 Uhr auf dem Heimweg von einer Feier, als er von den Unbekannten auf der Rosa-Luxemburg-Straße angesprochen wurde. Einer der Täter umarmte den Mann und wünschte ihm „Frohe Weihnachten“. Dabei merkte der Angesprochene, wie seine Manteltaschen durchsucht wurden.

Daraufhin versuchte er sich aus der Umarmung zu befreien, wurde jedoch durch zwei weitere Angreifer festgehalten. Diese versetzten ihm mehrere Schläge in Bauch und Rippen. Doch dem 22-Jährigen gelang es, sich loszureißen und zu flüchten.

Nur kurz darauf sprachen die drei Täter einen weiteren Mann in Höhe des Friedrich-List-Platzes an. Auch der 28-Jährige wurde zunächst umarmt, von dem Angreifer jedoch umgehend in den Schwitzkasten genommen. Ein zweiter durchsuchte die Taschen des Opfers und nahm ihm sein Telefon ab.

Einer der Täter wird als etwa 20 bis 25 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß beschrieben. Er habe eine sportliche Statur sowie kurzes, dunkles Haar. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans, Sportschuhen und einer gefütterten Winterjacke. Besonders auffällig war sein Kinnbart.

Ungefähr im gleichen Zeitraum beobachteten Anwohner ein Trio, welches mit Eisenstangen bewaffnet durch die Leipziger Innenstadt zog. Auf dem Weg von der Nikolaistraße zum Hauptbahnhof warfen die Männer Tische und Fahrräder um. Außerdem flogen kleinere Gegenstände auf Hausfassaden. Ein Zeuge sprach die Täter an, wurde von diesen jedoch beleidigt, bevor sie ihren Weg fortsetzten. Ob eine Verbindung zum Tätertrio am nahen Listplatz besteht, ist derzeit noch unklar.

Hinweise zu den einzelnen Taten nimmt die Kriminalpolizei Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr