Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Raubüberfälle auf Männer in Leipzig-Mitte – Täter hatten es auf Handys abgesehen

Raubüberfälle auf Männer in Leipzig-Mitte – Täter hatten es auf Handys abgesehen

Am frühen Samstagmorgen haben Unbekannte insgesamt drei Männer im Leipziger Zentrum überfallen. Sie hatten es offenbar auf deren Handys abgesehen und gingen grob gegen ihre Opfer vor.

Voriger Artikel
Alkoholfahrt in Leipzig-Neulindenau endet für Fahrer hinter Gittern – 2,3 Promille
Nächster Artikel
Eine halbe Tonne Kupfer aus Firma in Taucha gestohlen - Polizeiaufgebot durchsucht Gebäude

Drei Überfälle auf Männer im Leipziger Zentrum - Täter gehen brutal gegen Opfer vor.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. In einem Fall wurde ein junger Mann mit einem Messer bedroht. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Um sein 300 Euro teures Mobiltelefon wurde ein 27-Jähriger gebracht. Er wurde am Samstag gegen 4.45 Uhr auf der Schillerstraße auf dem Heimweg von zwei Unbekannten angesprochen und bedrängt. Einer der Täter zog ihm dabei das Handy aus der Hosentasche. Der 27-Jährige versuchte noch, den Dieb festzuhalten, was ihm jedoch nicht gelang. Beide Täter flüchteten.

Die Räuber konnten folgendermaßen beschrieben werden: Beide waren zwischen 20 und 25 Jahre alt und schlank. Sie hatten schwarze Haare und wurden als „südeuropäisch“ beschrieben. Einer der beiden war etwa 1,70 Meter groß und trug eine dunkle Winterjacke. Sein Komplize war etwa 1,75 Meter groß. Er war mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet.

Um etwa 5.30 Uhr wurde ein 36-Jähriger Am Hallischen Tor überfallen. Der Täter schubste ihn von hinten, sodass der Betroffene stürzte. Der Dieb erbeutete das Handy im Wert von 350 Euro und einen Schlüsselbund.

Täter tritt brutal auf Mann ein und bedroht ihn mit Messer

Eine Stunde später, um 6.30 Uhr, griff ein Täter einen 27-Jährigen auf dem Weg von der Disco nach Hause an. Der Unbekannte sprach den jungen Mann auf einem Parkplatz im Grimmaischen Steinweg an und versuchte, das Handy aus dessen Hosentasche zu ziehen. Der Angegriffene wehrte sich mit einem Schlag und flüchtete Richtung Augustusplatz. Der Räuber folgte ihm jedoch und brachte ihn mit einem Tritt gegen das Bein brutal zu Fall. Der Täter kniete sich auf sein Opfer, bedrohte ihn mit einem Messer und klaute ihm das Handy.

Dieser Täter wurde als schlank, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und „südländisch“ beschrieben. Er hatte einen Dreitagebart und war dunkel gekleidet.

In den drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenaussagen. Hinweise können bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 gegeben werden.

swd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr