Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Raubüberfälle auf Männer in Leipzig-Mitte – Täter hatten es auf Handys abgesehen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Raubüberfälle auf Männer in Leipzig-Mitte – Täter hatten es auf Handys abgesehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 16.12.2013
Drei Überfälle auf Männer im Leipziger Zentrum - Täter gehen brutal gegen Opfer vor. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

In einem Fall wurde ein junger Mann mit einem Messer bedroht. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Um sein 300 Euro teures Mobiltelefon wurde ein 27-Jähriger gebracht. Er wurde am Samstag gegen 4.45 Uhr auf der Schillerstraße auf dem Heimweg von zwei Unbekannten angesprochen und bedrängt. Einer der Täter zog ihm dabei das Handy aus der Hosentasche. Der 27-Jährige versuchte noch, den Dieb festzuhalten, was ihm jedoch nicht gelang. Beide Täter flüchteten.

Die Räuber konnten folgendermaßen beschrieben werden: Beide waren zwischen 20 und 25 Jahre alt und schlank. Sie hatten schwarze Haare und wurden als „südeuropäisch“ beschrieben. Einer der beiden war etwa 1,70 Meter groß und trug eine dunkle Winterjacke. Sein Komplize war etwa 1,75 Meter groß. Er war mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet.

Um etwa 5.30 Uhr wurde ein 36-Jähriger Am Hallischen Tor überfallen. Der Täter schubste ihn von hinten, sodass der Betroffene stürzte. Der Dieb erbeutete das Handy im Wert von 350 Euro und einen Schlüsselbund.

Täter tritt brutal auf Mann ein und bedroht ihn mit Messer

Eine Stunde später, um 6.30 Uhr, griff ein Täter einen 27-Jährigen auf dem Weg von der Disco nach Hause an. Der Unbekannte sprach den jungen Mann auf einem Parkplatz im Grimmaischen Steinweg an und versuchte, das Handy aus dessen Hosentasche zu ziehen. Der Angegriffene wehrte sich mit einem Schlag und flüchtete Richtung Augustusplatz. Der Räuber folgte ihm jedoch und brachte ihn mit einem Tritt gegen das Bein brutal zu Fall. Der Täter kniete sich auf sein Opfer, bedrohte ihn mit einem Messer und klaute ihm das Handy.

Dieser Täter wurde als schlank, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und „südländisch“ beschrieben. Er hatte einen Dreitagebart und war dunkel gekleidet.

In den drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenaussagen. Hinweise können bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 gegeben werden.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Polizeikontrolle am Montagmorgen ging den Beamten ein per Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz. Gegen 2.15 Uhr fiel den Polizisten ein Wagen in der Saalfelder Straße auf und sie stoppten ihn.

16.12.2013

Unbekannte haben am Samstagnachmittag die Jahreshauptversammlung der rechtsextremen NPD in Leipzig angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, tagten die Neonazis in ihrer Dependance auf der Lindenauer Odermannstraße, als sie gegen 16 Uhr lautes Geschrei hörten.

16.12.2013

Im Stadtteil Lößnig ist am Sonntagnachmittag ein betrunkener Mann ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das 48-jährige Opfer gegen 17 Uhr in der Dürrstraße vor seiner Haustür von einem 22-Jährigen von hinten umgerissen.

16.12.2013
Anzeige