Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Raubüberfall am Leipziger Zoo - Täter werfen Schuhe in Wassergraben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Raubüberfall am Leipziger Zoo - Täter werfen Schuhe in Wassergraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 16.05.2011
Anzeige
Leipzig

Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die beiden Männer waren am Sonntagabend gegen 21.30 im Rosental unterwegs. Auf Höhe des Zooschaufensters stießen die beiden auf zwei etwa 16- bis 18-jährige Männer. Einer von diesen zückte plötzlich ein Messer, und wies die beiden Spaziergänger an, sich auf eine Bank zu setzen. Die Täter nahmen den Leipzigern ihre Portemonnaies samt Geld und persönlicher Dokumente ab. Danach forderten sie noch die Schuhe der Opfer und warfen diese in einen Wassergraben. Anschließend flüchtete das Duo stadteinwärts.

Ein Spürhund der herbeigerufenen Polizei konnte eine der - inzwischen geleerten - Geldbörsen wiederfinden. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Laut Polizei werden diese wie folgt beschrieben:

Beide sind etwa 1,70 Meter groß und etwa 16- bis 18 Jahre alt. Der Täter, welcher die Männer mit dem Messer bedrohte, war von kräftiger Statur und hatte ein fülliges Gesicht. Er trug kurzes, dunkles Harr, hatte einen dunklen Teint und sprach mit südländischem Akzent. Er war mit blauen Jeans und einer dunklen Stoffjacke bekleidet.

Sein Komplize hatte mittelbraune Haare, war von schlanker Gestalt und sprach ohne Akzent. Er trug dunkle Jeans und einen schwarzen Kapuzenpullover.

Die Kriminalpolizei Leipzig bittet etwaige Zeugen sich in der Dimitroffstraße 5 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angetrunkene Autofahrer haben am wochenende auf Leipzigs Straßen zwei Unfälle verursacht. Dabei ist ein 13-jähriger Radler am Sonntagmittag von einem stark alkoholisierten Autofahrer in Leipzig-Gohlis umgefahren worden.

16.05.2011

Bei zwei Einbrüchen im Leipziger Stadtgebiet hat die Polizei die Täter noch vor Ort stellen können. In beiden Fällen handelt es sich dabei um bereits polizeibekannte Suchterkrankte.

16.05.2011

Seit Monaten tobt der Streit um die Drogenpolitik der Stadt. Jetzt hat sich Landespolizeipräsident Bernd Merbitz in die Debatte eingeschaltet. Im LVZ-Interview holt er zur Generalabrechnung mit der Stadtverwaltung aus und fordert eine grundlegende Änderung der Strategie im Umgang mit der Rauschgiftszene.

15.05.2011
Anzeige