Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Razzia im Leipziger Osten: Polizei findet Drogen und Waffenarsenal in Wohnung

Razzia im Leipziger Osten: Polizei findet Drogen und Waffenarsenal in Wohnung

Volltreffer für die Drogenfahnder der Leipziger Polizei: Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Eisenbahnstraße in Volkmarsdorf stießen Ermittler auf diverse Betäubungsmittel und Waffen – darunter ein Revolver und eine Axt.

Voriger Artikel
Immer neue Übergriffe: Haftbefehl gegen 17-jährigen Leipziger – Gefängnisstrafe folgt
Nächster Artikel
Auto rast bei Rot über Ampel: Kradfahrer in der Leipziger Südvorstadt bei Unfall schwer verletzt

Bei einer Razzia im Leipziger Osten wurde ein 44-jähriger mutmaßlicher Drogendealer festgenommen (Symbolbild).

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Gegen den 44-jährigen Mieter wurde Haftbefehl erlassen. Der mutmaßliche Drogendealer sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Die Razzia fand bereits in der vergangenen Woche statt. Nach mehreren Bürgerhinweisen seien die Beamten am Donnerstag gegen 12.30 Uhr mit richterlichem Durchsuchungsbeschluss in der Wohnung eingerückt, erklärte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf am Mittwoch.

Während der Durchsuchung von Wohnzimmer, Küche, Bad und Ankleidezimmer stießen die Ermittler auf Bargeld in szenetypischer Stückelung und insgesamt 25 verdächtige Tütchen. Neben „pulverförmig-bräunlichen, kristallin-weißen und pflanzlichen Substanzen“ wurden laut Polizei auch diverse Tabletten gefunden. „Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen handelt es sich um verschiedene Arten von Betäubungsmitteln“, so Braunsdorf.

Beil, Dolch und Pistolen in Wohnzimmerhocker versteckt

In mehreren Möbelstücken hatte der 44-Jährige ein „kleines Waffenarsenal“ angelegt, berichteten die Ermittler. Neben einer Schreckschuss- und einer Luftdruckwaffe habe der Mann in einem Wohnzimmer-Hocker „griffbereit“ auch ein Beil und einen Dolch gelagert. „Aus einem Kleiderschrank zogen die Beamten schließlich noch einen Trommelrevolver hervor“, so die Polizeisprecherin.

Der 44-Jährige, der wegen Drogenhandels bereits einschlägig vorbestraft war, wurde vorläufig festgenommen. Der Ermittlungsrichter ordnete noch am Freitag einen Haftbefehl an. Der Mann muss sich nun wegen Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und illegalen Mitführen von Schusswaffen verantworten.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr