Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Rechtsextreme Drohungen auf Schaufenstern in Connewitz aufgetaucht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Rechtsextreme Drohungen auf Schaufenstern in Connewitz aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 12.02.2016
„We we will be back to crack this window again 18”, steht auf den Schriftzügen, die auf Schaufenstern in Connewitz aufgetaucht sind. Quelle: Facebook-Seite Roter Stern Leipzig
Anzeige
Leipzig

Während die Ermittlungen der Polizei und die politische Aufarbeitung zu den rechten Ausschreitungen in Connewitz noch laufen, sind auf zwei Schaufenstern in der Wolfgang-Heinze-Straße Drohungen aufgetaucht. „We we will be back to crack this window again 18”, heißt es in den Schriftzügen, die in roter Farbe auf die Glasscheiben eines Tattoladens sowie eines Second-Hand-Geschäfts aufgetragen wurden.

Damit wird in den Schmierereien direkter Bezug auf die Nazi-Krawalle am 11. Januar in Connewitz genommen. Damals hatten über 200 Vermummte unter anderem Schaufenster in der Wolfgang-Heinze-Straße zerschlagen. Neben dem symbolträchtigen Angriff auf den linksalternativen Stadtteil hatten die Schäden auch direkt die Inhaber der Läden finanziell getroffen. Nun sind die Betreiber erneut rechten Sachbeschädigungen ausgesetzt.

Bilder von den zwei beschmierten Schaufenstern wurden auf der Facebook-Seite des Fußballvereins Roter Stern Leipzig veröffentlicht. Darin heißt es, die Schriftzüge seien wahrscheinlich zwischen 1 und 6 Uhr am Donnerstagmorgen geschrieben worden.

Das Lagezentrum der Polizei bestätigte auf Anfrage von LVZ.de, dass eine Anzeige wegen der rechten Graffiti eingegangen sei. Diese sei vor Ort aufgenommen und die Ermittlungen an den Staatschutz übergeben worden. Hinweise auf die Täter gebe es bisher nicht.

luc

Die Kommentarfunktion wurde wegen wiederholten Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen deaktiviert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Anwohner haben sich am frühen Donnerstagabend über Geruchsbelästigungen im Leipziger Westen beschwert. Der Gestank war in Leutzsch, Lindenau und Gohlis wahrnehmbar, die Feuerwehr war zum Messen vor Ort.

11.02.2016

Der 1. FC Lokomotive Leipzig ist Opfer eines Einbruchs geworden. Ein Unbekannter stieg in das Vereinslokal der Probstheidaer ein und nahm einen Zigarettenautomaten mit.

11.02.2016

Am 11. Januar randalierten mehr als 200 Neonazis und Hooligans im Leipziger Stadtteil Connewitz. Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat jetzt erstmals Details zu den Tatverdächtigen vorgelegt – und nimmt dabei auch Bezug zu einzelnen Fußballvereinen.

11.02.2016
Anzeige