Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Rentnerinnen in Leipzig überfallen - 94-Jährige leicht verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Rentnerinnen in Leipzig überfallen - 94-Jährige leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 08.12.2016
Am Mittwoch wurden in Leipzig mehrere Rentnerinnen überfallen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Mittwochabend haben Diebe mehrere ältere Frauen über das Stadtgebiet verteilt bestohlen und leicht verletzt. Wie Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ.de sagte, wurden gegen 17 Uhr eine 94-Jährige und eine 82-Jährige überfallen, als sie zu Fuß in der Kreuzdornstraße in Paunsdorf unterwegs waren. Von hinten näherte sich ein Fahrradfahrer und entriss der 82-Jährigen die Handtasche, die diese für ihre Begleiterin trug, die sich bei ihr untergehakt hatte. Durch die Wucht des Diebstahls vom Fahrrad aus stürzten beide Frauen und wurden leicht verletzt.

Erst Ende November hatte die Polizei einen Mann festgenommen, der mutmaßlich für eine Reihe von Diebstählen in Leipzig mit der gleichen Vorgehensweise verantwortlich war.

Um 18.30 Uhr kam es am Mittwoch dann zu einem zweiten Überfall, diesmal in der Marschnerstraße im Zentrum-West. Eine 75-Jährige stand vor ihrer Wohnungstür, als sich ein Unbekannter von hinten näherte, die Frau würgte und anschließend zu Boden stieß. Durch den Aufprall erlitt die Rentnerin leichte Kopfverletzungen und musste ambulant behandelt werden. Der Täter entwendete die Handtasche des Opfers.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag ist ein 87-Jähriger in der Südvorstadt überfallen worden. Der Täter passte den Mann an seiner Haustür ab und klaute ihm die Geldbörse. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

07.12.2016

Polizeioberkommissar Swen G. (37) wurde jetzt vom Landgericht freigesprochen. Ihm war vorgeworfen worden, beim Bezirksligaspiel am 28. September 2013 mit einem Chemie-Fan unrechtmäßig umgegangen zu sein.

07.12.2016

Im Prozess um die Messerstecherei am Leipziger Hauptbahnhof hat der Angeklagte am Mittwochmorgen ein Geständnis abgelegt. „Ich war im Recht, weil ich mich verteidigen musste“, sagte Mustava R. (24), „aber ich war im Unrecht, weil ich ein Cuttermesser dazu benutzt habe.“

07.12.2016
Anzeige