Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Reudnitz: Rottweiler fällt Rollstuhlfahrer an – Besitzer grinst

Keine Reue Reudnitz: Rottweiler fällt Rollstuhlfahrer an – Besitzer grinst

Ein schwerbehinderter Mann ist am Mittwoch in Leipziger Osten von einem Rottweiler angegriffen worden. Zuvor hatte das Tier den Hund des 50-Jährigen verletzt. Der Besitzer des Rottweilers zeigte indes keine Reue.

Vertreter der Hunderasse Rottweiler. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Im Stadtteil Reudnitz ist am Mittwoch ein Rollstuhlfahrer von einem Rottweiler angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei wollte das 50-jährige Opfer gegen 13.45 Uhr sein Wohnhaus in der Holsteinstraße zusammen mit seinem Collie verlassen. „Kaum war die Haustür zugefallen, stürzte sich schon ein unangeleinter Vierbeiner, ein Rottweiler, auf sein Tier“, so die Beamten in ihrem Bericht. Der Rottweiler biss dem Collie in die linke Schulter. Dem Schwerbehinderten gelang es, seinen Hund vom Angreifer zu befreien. „Jetzt sprang der Rottweiler den Behinderten an, warf ihn um und sprang auf den Mann“, heißt es weiter.

Kurze Zeit später erschien der Besitzer des Rottweilers am Angriffsort. Anstatt zu reagieren habe der Mann allerdings nur gegrinst, so die Polizei. Erst danach soll er sein Tier angeleint haben. Auf Verlangen des Opfers gab der Besitzer des Rottweilers seine Personalien heraus und sei danach mit den Worten verschwunden, dass ja nichts passiert sein.

Der verletzte Hund musste in einer Tierarztklinik behandelt werden. Sein Besitzer erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Beamten ermitteln wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung, hieß es.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr