Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Reumütiger Räuber erbeutet in Leipzig-Probstheida dreistelligen Geldbetrag
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Reumütiger Räuber erbeutet in Leipzig-Probstheida dreistelligen Geldbetrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 06.12.2017
Die Polizei sucht einen zwischen 20 und 25 Jahre alten Mann, etwa 1,60 Meter großen Mann. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am frühen Dienstagnachmittag wurde in Leipzig-Probstheida ein Tabakladen überfallen. Als der Räuber gegen 13.45 Uhr das Geschäft in der Bockstraße betrat, hielt sich die Verkäuferin noch im Büro auf. Laut Polizeiangaben wurde sie im Moment ihrer Rückkehr an die Kasse von dem ungebetenen Gast mit einem Messer bedroht. Aus Angst händigte die 47-Jährige ihm einen mittleren dreistelligen Geldbetrag aus. Sie erlitt einen Schock und musste später im Krankenhaus versorgt werden.

Täter entschuldigt sich

Auffällig sei das Verhalten des Räubers gewesen, der von der Frau als zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß beschrieben wurde. Demnach habe sich der Mann während des Überfalls mehrfach bei ihr entschuldigt. Mit dem erbeuteten Geld flüchtete er dennoch. Bei der Tat sei der Mann komplett in Schwarz gekleidet gewesen. Er habe sein Gesicht mit einem schwarzen Schal verdeckt, einen grauen Rucksack getragen und in sächsischem Dialekt gesprochen.

Die Polizei bittet bei den Ermittlungen um Hinweise. Wer glaubt, den Täter anhand der Beschreibung zu erkennen oder ihn vor oder nach dem Überfall in der Bockstraße gesehen zu haben, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 96 64 6666 zu melden.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den Totschlag an seinem demenzkranken Vater in Leipzig ist ein 39 Jahre alter Mann zu zehn Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte den Schwerkranken mit einem Kantholz auf Oberkörper und Kopf geschlagen.

06.12.2017

Wegen Vergewaltigung eines zwölf Jahre alten Mädchens muss ein 36 Jahre alter Mann für knapp sieben Jahre in Haft. Das Gericht blieb deutlich unter der Forderung der Anklage.

06.12.2017

In Leipzig hat die Zahl der Straftaten in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen, jetzt deutet sich ein Lichtblick an. Laut Innenminister Markus Ulbig (CDU) gab es 2017 einen Rückgang vor allem bei Einbrüchen. Sexual-Straftaten nahmen jedoch zu.

06.12.2017
Anzeige