Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rollstuhl-Unfall in Leipzig Grünau: Kein technischer Defekt der Bahn

Rollstuhl-Unfall in Leipzig Grünau: Kein technischer Defekt der Bahn

Der Unfall einer am 16. Januar in Leipzig-Grünau in einer Straßenbahn verunglückten Rollstuhlfahrerin ist nicht auf einen technischen Defekt an der Straßenbahn zurückzuführen.

Voriger Artikel
Adventskranz löst Brand in Möckerner Mehrfamilienhaus aus – 19 Wohnungen evakuiert
Nächster Artikel
Diebe stehlen 36 Packungen Kaffee im Leipziger Osten - Täter greift Zeugen an

Rollstuhlfahrer testen mit LVB-Mitarbeitern den Einstieg in einen Straßenbahn-Niederflurwagen an der Endhaltestelle der Linie 15 in Meusdorf.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Dies geht aus einem Gutachten der Dekra hervor, wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Freitag mitteilten.

Die Seniorin war in der Ratzelstraße, Haltestelle Krakauer Straße, beim Hineinfahren in einen Wagen der Linie 1 mit ihrem Rollstuhl in der Tür eingeklemmt worden. Weil die Tram trotzdem anfuhr und erst nach einigen Metern stoppte, war die Seniorin gestürzt und hatte leichte Blessuren davongetragen, während der Elektro-Rollstuhl zerstört worden war.

Auch die Auswertung der Videokameras und des Fahrtenschreibers schließen laut Ronald Juhrs, LVB-Geschäftsführer für Technik und Betrieb, einen technischen Defekt aus: „Der Unfall ist leider auf menschliches Fehlverhalten der Triebwagenführerin zurückzuführen", ließ er verlauten. Am Freitag übergaben Vertreter der LVB der Seniorin den reparierten Elektro-Rollstuhl. Bereits am Dienstag hatte LVB-Geschäftsführer Ulf Middelberg die 77-Jährige besucht und sofortige Hilfe angeboten. „Der Rollstuhl, der nicht so beschädigt war, wie zunächst befürchtet, wurde selbstverständlich auf unsere Kosten und von einer Fachfirma repariert", so Middelberg.Um der Ursache des Unfalls auf die Spur zu kommen waren am Unglückstag der gesamte Wagenzug aus dem Verkehr gezogen und alle technischen Systeme überprüft worden. Am Mittwoch wurde der Unfall mit Fachleuten noch einmal  nachgestellt. „Die automatischen Türschließmechanismen an allen Türen und die Anfahrsperre funktionieren einwandfrei, der gesamte Wagenzug mit Tatra-Triebwagen und Niederflurbeiwagen ist völlig in Ordnung", so Juhrs.           

S.K./bü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr