Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rote Ampel überfahren – drei Verletzte bei Unfall im Leipziger Osten

Verkehrsunfall Rote Ampel überfahren – drei Verletzte bei Unfall im Leipziger Osten

Am Torgauer Platz hat sich am Montagabend ein Auto überschlagen. Ein 64-Jähriger hatte eine rote Ampel überfahren und war mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen, der dann ins Schleudern geriet. Drei Menschen wurden verletzt.

Drei Verletzte kamen ins Krankenhaus. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Am Montagabend hat sich an der Torgauer Straße, Ecke Eisenbahnstraße, ein Auto überschlagen. Die Polizei teilte auf Anfrage der LVZ mit, dass der 64-jährige Unfallverursacher stadtauswärts auf der Eisenbahnstraße unterwegs gewesen war und eine rote Ampel missachtete. Auf der Kreuzung stieß er mit dem Auto, das von der Torgauer Straße kam, zusammen. Dieses überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Die Familie, die darin saß, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein 32-Jährige, eine 29-Jährige und ihr fünfjähriger Sohn wurden gemeinsam in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr