Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig S-Bahn-Verkehr in Leipzig wieder ohne Behinderungen – Sabotage-Schäden behoben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig S-Bahn-Verkehr in Leipzig wieder ohne Behinderungen – Sabotage-Schäden behoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 01.02.2015
Eine Signalanlage vor leeren Gleisen (Archivbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit Betriebsbeginn konnte der S-Bahn-Verkehr deshalb wieder in gewohntem Umfang anlaufen.

 

Nach Polizeiangaben hatten Unbekannte erst am Freitagvormittag auf der Strecke Leipzig-Naunhof die Kabel einer Signalanlage zerschnitten und in einem Sicherungskasten Feuer gelegt. Zudem waren Spangen an Gleisen und Betonschwellern angebracht worden, hieß es. Kurze Zeit später wurde an der Anschlussstelle Markkleeberg-Nord eine Signalanlage sabotiert. Der Schaden in Naunhof konnte bereits am Freitagabend behoben werden, die Arbeiten in Markkleeberg dauert länger.

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten gehen davon aus, dass die Attacken in Zusammenhang mit der abendlichen Legida-Demonstration in Leipzig standen. Der Zulauf der Legida-Teilnehmer habe sich durch die Sachbeschädigungen schwierig gestaltet, heißt es im Polizeibericht.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel steht morgen ab 8 Uhr wieder zur Verfügung.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem Versuch, einen Betrunkenen am Autofahren zu hindern, ist eine junge Frau am Donnerstagabend in Leipzig-Neulindenau angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei bewegte sich ein betrunkener 27-Jähriger in Schlangenlinien zu seinem Auto und stürzte dabei immer wieder.

30.01.2015

Am Donnerstagabend sind in Leipzig-Paunsdorf drei Diebe gefasst worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte das Trio 116 USB-Sticks im Wert von 1119 Euro aus einem Supermarkt stehlen.

30.01.2015

Das Landgericht Leipzig hat Sebastian S. (24) wegen Mordes an Jasmin K. (19) zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der Vorsitzende Richter, Hans Jagenlauf, machte am Freitag in der Urteilsbegründung klar: „Es ging ausschließlich um sexuelle Hintergründe.

30.01.2015
Anzeige