Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SEK greift zu – 42-jähriger Mann mit Messer im Leipziger Kolonnadenviertel gestellt

SEK greift zu – 42-jähriger Mann mit Messer im Leipziger Kolonnadenviertel gestellt

Zugriff um 15.35 Uhr: Eine Spezialeinheit der Leipziger Polizei (SEK) hat einen 42-jährigen Mann, der ein Messer bei sich hatte und mit Selbstmord drohte, in seiner Wohnung in der Kolonnadenstraße 1 überwältigt.

Voriger Artikel
Rote Ampel missachtet – Auto stößt mit Bus zusammen – Unfallfahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
20-jährige Leipzigerin soll Baby misshandelt haben – Jugendamt entscheidet über Verbleib

Ein Mann drohte am Freitag (14. September 2012) am Dorotheenplatz in Leipzig sich umzubringen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Das bestätigte Polizeisprecher Uwe Voigt am Freitagnachmittag gegenüber LVZ-Online.

Der von Betäubungsmitteln abhängige Mann hielt seit den frühen Nachmittagstunden Anwohner und Polizei im Leipziger Kolonnadenviertel in Atem. „Er hat seine Eltern besucht und ist mit diesen offenbar in Streit geraten“, erklärte Polizeisprecher Voigt. Daraufhin habe der Mann ein Messer gezogen und seine Eltern sowie der Bruder seien aus der Wohnung geflüchtet. Wie Voigt weiter erklärte, habe sich der 42-Jährige daraufhin in der Wohnung verbarrikadiert und drohte anschließend damit, sich um zubringen.

Nach dem Zugriff wurde der Mann in ein Leipziger Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei hatte er eine große Menge an Betäubungsmitteln zu sich genommen. Wie der Polizeisprecher weiter sagte, soll er zuvor 17 Jahre im Gefängnis gewesen sein und war erst seit vier Monaten wieder auf freiem Fuß. Die Wohnung in der Kolonnadenstraße wird zurzeit von der Polizei nach Waffen und Betäubungsmitteln durchsucht.

Gegen den 42-Jährigen wurde Anzeige wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Betäunbungsmittelgesetz erstattet.

Wegen des beleidigenden Inhalts verschiedener Kommentare müssen wir die Diskussion hier leider schließen.

LVZ-Online

Anne Grimm / Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr