Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SUV blockiert seit zwei Wochen den Fußweg an der Jahnallee

Auto stillgelegt SUV blockiert seit zwei Wochen den Fußweg an der Jahnallee

Fußgänger und Radfahrer sind verärgert: Seit gut zwei Wochen blockiert ein SUV den Bürgersteig an der Jahnallee. Der Grund: Die Versicherung wurde nicht bezahlt und die Polizei hat deshalb die Kennzeichen entwertet.

Dieser SUV blockiert an der Jahnallee den Fußweg.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig.  Seit gut zwei Wochen wundern sich Radfahrer und Fußgänger auf der Jahnallee: Was macht dieser Geländewagen auf dem Fußweg? Die Nobelkarosse blockiert den Bürgersteig kurz vor der Zeppelinbrücke in Richtung Innenstadt. Sie wird nicht bewegt und hat kein Knöllchen hinter dem Scheibenwischer. Das Fahrzeug steht einfach nur im Weg. Dabei weist ein Verkehrsschild für diesen Bereich einen kombinierten Rad- und Fußweg aus, auf der Fahrbahn gilt sogar ein Halteverbot.

Polizei und Ordnungsamt brachten nun Licht in die Geschichte. „Der Wagen ist von unseren Beamten am 14. November kontrolliert worden“, sagte Polizeisprecher Alexander Bertram gegenüber LVZ.de. Die Kennzeichen seien auffällig gewesen. Eine Versicherung habe zuvor mitgeteilt, dass für den SUV die Haftpflichtbeiträge ausstehen. Die Ordnungshüter entwerteten deshalb noch vor Ort die Nummernschilder. Eine Weiterfahrt war damit verboten. Für die 34 Jahre alte Fahrerin ging es nur noch zu Fuß weiter.

Das Verfahren sei nicht ungewöhnlich so Bertram. Die lange Parkdauer wundert allerdings auch ihn. In vergleichbaren Fällen würden die Außenstände umgehenden beglichen und der Wagen innerhalb von zwei Tagen wieder zugelassen. In anderen Fällen werde das Fahrzeug einfach abgeschleppt. Das sei aber Sache der Stadt und nicht der Polizei, so der Sprecher.

Der Halter des in Leipzig zugelassenen Geländewagens sei am 21. November angehört worden, so das Ordnungsamt. „Zum damaligen Zeitpunkt wurde eingeschätzt, dass auf Grund der Verkehrssituation keine Gefahr im Verzug bestand“, teilte die Behörde auf Anfrage von LVZ.de mit. Dem Besitzer gab das Amt nun bis zum 5. Dezember eine Frist, um sein Problem zu lösen. Danach werde eine „Beräumungsmaßnahme eingeleitet“.

Nebeneffekt: Die Stadt misst einige Meter weiter gern aus eigenen Autos die Geschwindigkeit auf der Jahnallee. Der Blitzer wird vom SUV verdeckt und ist erst im letzten Moment zu erkennen.

Im Vorderngrund der SUV, dahinter der mobile Blitzer der Stadt.

Im Vorderngrund der SUV, dahinter der mobile Blitzer der Stadt.

Quelle: Dirk Knofe

Von mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr