Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SUV verursacht Massenkarambolage auf A14 – Polizei sucht Zeugen

Unfallflucht bei Leipzig SUV verursacht Massenkarambolage auf A14 – Polizei sucht Zeugen

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 14 zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Mitte und Leipzig-Nord sucht die Polizei nun nach Zeugen. Mehrere Fahrzeuge wurden bei der Kollision am Donnerstagabend über die Fahrbahn geschleudert.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 24-Jähriger war am Donnerstag gegen 21.30 Uhr auf der A14 in Richtung Magdeburg unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, scherte ein silberfarbener SUV kurz vor ihm von der mittleren auf die linke Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 24-Jährige abrupt ab, erwischte aber dennoch den Geländewagen am Heck.

Durch die Kollision verlor der junge Mann die Kontrolle und kollidierte mit einem neben ihm fahrenden PKW eines 47-Jährigen und dem Kompaktwagen einer 58-Jährigen. Das Auto der Frau drehte sich um 180 Grad und blieb auf der linken Fahrspur liegen. Das Gefährt des 58-Jährigen geriet nach rechts und landete abseits der Fahrbahn. Der Wagen des 24-Jährigen driftete ebenfalls auf den rechten Fahrbahnrand ab und kam an einer Hinweistafel zum Stehen. Trotz der heftigen Kollisionen blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt.

Der mutmaßliche Unfallauslöser im silberfarbenen Fahrzeug flüchtete trotz Heckschadens vom Unfallort. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt die Behörde in der Schongauerstraße 13 oder telefonisch unter (0341) 25 52 847 entgegen. Die ebenfalls zuständige Autobahnpolizei ist unter (0341) 25 52 910 zu erreichen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr