Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Sachbeschädigung: Unbekannte werfen Gegenstände auf Gleise im Leipziger Osten
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Sachbeschädigung: Unbekannte werfen Gegenstände auf Gleise im Leipziger Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 20.02.2019
Die Bundespolizei Leipzig fahndet nach mehreren Unbekannten, die Gegenstände auf Gleise geworfen haben. (Symbolbild) Quelle: Patrick Pleul
Leipzig

Nach einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr fahndet die Bundespolizei Leipzig nach mehreren unbekannten Personen: Am 17. Februar gegen 20 Uhr haben die Täter mehrere Gegenstände auf die Gleise unterhalb der Brücke Torgauer Straße geworfen. Nach Angaben der Bundespolizei überfuhr eine in Richtung Leipziger Hauptbahnhof fahrende Regionalbahn der MRB diese und kam circa 500 Meter weiter zum Stehen.

Unter dem Zug hatten sich Metallrohre eines Stuhles verkeilt, die eine Weiterfahrt unmöglich machten. Bei dem Vorfall blieben die Reisenden und das Zugpersonal unverletzt, mussten aber in einen Ersatzzug umsteigen. Nachdem die Gegenstände unter dem Zug beseitigt wurden, fuhr die Bahn anschließend in die Werkstatt. Insgesamt kam es bei 23 Zügen zu Verspätungen.

Die Bundespolizei Leipzig hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Personen in der Zeit von 20 bis 20.30 Uhr im Bereich der Brücke über der Torgauer Straße gesehen haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Hinweise nimmt die Bundespolizei Leipzig unter der Telefonnummer (0341) 99 79 90 entgegen.

Von fbu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch einen Angriff auf den Polizeiposten in der Eisenbahnstraße und zwei weitere Gebäude verübt. Sie warfen mehrere Fensterscheiben ein und flüchteten.

20.02.2019

Ein Mann wurde heute vor dem Leipziger Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Er hatte Sanitäter und Polizisten angegriffen, die in seiner Wohnung seiner ohnmächtigen Freundin helfen wollten.

19.02.2019

Sie sollen Wasserschäden fingiert oder dramatisiert haben, um bei der Versicherung ordentlich abzukassieren. Doch ein Ex-Schadenregulierer der Allianz und sein mutmaßlicher Gehilfe schweigen weiter vor dem Landgericht Leipzig zu den Vorwürfen des Millionenbetruges.

19.02.2019