Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schächtung in Leipzig? Unbekannte entsorgen Schafkopf

Zeugin alarmiert Polizei Schächtung in Leipzig? Unbekannte entsorgen Schafkopf

Ein Auto hält auf einer Brücke im Leipziger Westen, zwei Männer steigen aus und werfen einen Müllsack in den Karl-Heine-Kanal. Eine Zeugin ruft die Polizei. Bei ihrer Ankunft stellen die Beamten fest: In der Tüte befindet sich ein Schafkopf.

Unbekannte haben einen abgetrennten Schafkopf in einer Mülltüte in den Leipziger Karl-Heine-Kanal geworfen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Am helllichten Tag haben Unbekannte einen Schafkopf in den Karl-Heine-Kanal im Leipziger Westen geworfen und sind danach geflüchtet. Eine Zeugin beobachtete die beiden Männer kurz nach 17 Uhr auf der König-Albert-Brücke, teilte die Polizei am Freitag mit. Nachdem die Täter einen blauen Müllsack ins Wasser geworfen hatten, stiegen sie wieder ins Auto und verschwanden „mit quietschenden Reifen“, schreiben die Beamten weiter.

Die Frau, die den Vorfall an der Karl-Heine-Straße gesehen hatte, wählte den Notruf. Als die Polizisten später in die Tüte blickten, entdeckten sie den Schafkopf.

Zu den Männern, die den Müllsack ins Wasser warfen, gibt es bislang keine konkrete Spur. Die Zeugin konnte das Kennzeichen nur bruchstückhaft erkennen. Auch zu den Hintergründen der Tat gibt es bislang keine Erkenntnisse. Dazu, ob es sich möglicherweise um eine Schächtung gehandelt haben könnte, bei der Tiere rituell mit einem einzigen Halsschnitt getötet werden, machte die Polizei keine Angaben. „Das sind zum aktuellen Zeitpunkt reine Spekulationen“, sagte ein Sprecher.

maf

Wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen steht die Kommentarfunktion nicht mehr zur Verfügung.

51.330395 12.33007
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr