Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schießerei auf der Eisenbahnstraße: Drei Festgenommene wieder auf freiem Fuß
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schießerei auf der Eisenbahnstraße: Drei Festgenommene wieder auf freiem Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 14.08.2017
Drei Männer wurden nach der Schießerei auf der Eisenbahnstraße nur kurzzeitig festgenommen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach der Schießerei auf der Eisenbahnstraße sind nach LVZ-Informationen am Wochenende drei Tatverdächtige festgenommen worden. Allerdings habe sich der Tatverdacht gegen sie nicht erhärtet. Inzwischen sind die beiden Syrer und der Iraker wieder auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft wollte das am Montag nicht bestätigen.

„Es gibt bisher keinen hinreichenden Tatverdacht gegen eine oder mehrere Personen. Weitere Angaben zu den Ermittlungen können wir zum aktuellen Zeitpunkt aus taktischen Gründen noch nicht machen“, sagte Behördensprecherin Jana Friedrich. Zuerst hatte Tag24.de über die Festnahme berichtet.

Bei dem gewaltsamen Übergriff wurde am Freitagabend einem 32 Jahre alten Albaner in den Bauch geschossen. Nach LVZ-Informationen hat sich der Mann noch vom Tatort am Café Enjoy bis zum Hauptbahnhof geschleppt und dort die Bundespolizei informiert. Der Notruf bei der Leipziger Polizei ging um 23.40 Uhr ein.

Der Südosteuropäer wird nach wie vor in einer Leipziger Klinik behandelt. „Eine ausführliche Befragung des Opfers konnte bisher aufgrund seines Gesundheitszustandes nicht durchgeführt werden. Der Mann hat bisher nur kurze Angaben zur Tat machen können“, so Friedrich.

Unklar ist weiter, warum die Männer in Streit geraten waren und weshalb der Konflikt derart eskalierte. Die Polizei prüft vor allem Spuren ins Drogen- und Glücksspielmilieu.

mro

Die Kommentafunktion für diesen Artikel steht wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen nicht mehr zur Verfügung.

Im Prozess um den Buttersäure-Anschlag auf seine Wohnung in der Leipziger Südvorstadt, sollte der sächsische Justizminister Sebastian Gemkow am Montag als Zeuge aussagen. Der Prozess wurde allerdings unterbrochen.

14.08.2017

Nach dem Bauschuss auf einen Albaner in der Leipziger Eisenbahnstraße laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Mehrere Polizisten mussten dafür auch ihr freies Wochenende streichen.

14.08.2017

Am Samstagabend ist in Leipzig-Altlindenau eine 10-Jährige mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Das Kind soll wohlauf sein.

13.08.2017
Anzeige