Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schlägerei im Supermarkt: Vom Opfer fehlte jede Spur

Großer Aufruhr Schlägerei im Supermarkt: Vom Opfer fehlte jede Spur

In einem Einkaufsmarkt in der Konradstraße haben am Mittwochabend zwei Männer einen dritten zusammengeschlagen. Als die Polizei eintraf, hatte sich eine aufgebrachte Menschenmenge gebildet. Täter und Opfer befanden sich allerdings nicht darunter.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Aus unbekannten Gründen ereignete sich am Mittwochabend in einem Einkaufsmarkt in der Konradstraße eine kleine Schlägerei. Beteiligt waren zwei Männer, die auf einen dritten einschlugen. Als die Polizei in Neustadt-Neuschönefeld eintraf, waren sowohl die Täter als auch das Opfer nicht mehr vor Ort.

Dafür hatte sich aber eine aufgebrachte Menschenmenge aus rund 30 Personen gebildet. Diese schwang sich – teilweise wild gestikulierend – zu einer Diskussion mit den Beamten auf. Ein Mann aus der Gruppe erlitt plötzlich einen Zusammenbruch und musste ärztlich behandelt werden. Später wurde er mit Verdacht auf Herzprobleme in ein Krankenhaus überführt. Die Leute aus der Menschenmenge erhielten einen Platzverweis.

Die beiden Schläger, die vor ihrem Verschwinden noch ihre Einkäufe bezahlt hatten, wurden schließlich von einer Streife vor ihrer Wohnungstür gestellt. Sie bestritten vehement, in dem Markt gewesen zu sein. Allerdings hatten sie noch die Einkaufstüten der Einrichtung dabei, samt aller gekaufter Waren. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Das Opfer war nicht auffindbar.

Von LVZ

Konradstraße Leipzig 51.344564 12.4080644
Konradstraße Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr