Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schlägerei unter jugendlichen Flüchtlingen in Leipzig-Connewitz
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schlägerei unter jugendlichen Flüchtlingen in Leipzig-Connewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 05.04.2016
In einer Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Leipziger Süden ist es am Montagabend wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern gekommen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In einer Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Leipzig-Connewitz ist es am Montagabend wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern gekommen. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, rief die Heimleitung die Beamten das erste Mal gegen 20.50 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren etwa zehn Jugendliche unterschiedlicher Nationalitäten in der Prinz-Eugen-Straße aufeinander losgegangen. Dabei kamen offenbar auch Holzlatten und ein Billardqueue zum Einsatz. Verletzt wurde dabei allerdings niemand.

Die Polizisten konnten den Streit zunächst schlichten, mussten aber wenig später wieder nach Connewitz ausrücken. Gegen 22.45 Uhr habe es in der Unterkunft erneut eine Auseinandersetzung zwischen drei Personen gegeben. Die Situation sei jedoch schnell wieder unter Kontrolle gewesen, hieß es aus dem Lagezentrum der Polizei. Beim zweiten Streit wurden zwei Jugendliche von einem dritten leicht verletzt´.

maf

40 Menschen mussten am Montagabend im Leipziger Stadtteil Sellerhausen ihre Wohnungen verlassen, nachdem bei Schachtarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden war. Sprengstoffexperten gaben schließlich Entwarnung: Statt einer Granate steckte lediglich ein Metallrohr im Erdreich.

04.04.2016

Im Prozess um Schüsse in der Leipziger Eisenbahnstraße brach Sooren O. erstmals am Montag sein Schweigen. „Diese Leute wollten mich töten“, rechtfertigte der 31-Jährige vor dem Amtsgericht den Einsatz seiner halbautomatischen Pistole. Damit hatte er am 8. Juli 2013 auf die Beine von zwei Kontrahenten gefeuert.

05.04.2016

In einer Leipziger Kleingartenanlage reißt sich ein Hund von der Leine, als ein anderer Vierbeiner an dem Grundstück vorbeiläuft. Für eines der Herrchen endet der Kampf der Tiere tragisch: Der 37-Jährige verliert einen Teil seines Fingers.

04.04.2016
Anzeige