Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schlüssel stecken gelassen – 29-Jähriger stiehlt Schmuck aus Wohnung
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schlüssel stecken gelassen – 29-Jähriger stiehlt Schmuck aus Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 07.02.2018
Ein Mann ist gleich zweimal hintereinander in dieselbe Wohnung im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf eingebrochen und am Ende von der Polizei gefasst worden. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Leipzig

Ein Mann ist gleich zweimal hintereinander in dieselbe Wohnung im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf eingebrochen und am Ende von der Polizei gefasst worden. Zunächst hatte eine 52-jährige Mieterin am Montag ihren Schlüssel stecken lassen, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. Ein bis dahin Unbekannter nutzte das aus: Er stahl Schmuck im Wert von 400 Euro. Den Schlüssel nahm er mit.

Als der 29-jährige Einbrecher am Dienstag noch einmal zur Wohnung kam, wurde er von einem 54-jährigen Mieter überrascht. Beim Versuch, den Täter festzuhalten, wurde der 54-Jährige den Angaben zufolge leicht verletzt. Der Einbrecher flüchtete, wurde aber wenig später von Polizisten und einem Fährtenhund aufgespürt und festgenommen.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frau hat Firmengegenstände über Nacht in ihrem Auto gelassen. Ein Unbekannter nutzte das aus und schlug eine Scheibe ein. Die Polizei sucht Zeugen.

07.02.2018

Fünf per Haftbefehl gesuchte Männer und Frauen konnte die Leipziger Bundespolizei festsetzen. Die Vorwürfe reichten von Schwarzfahren über Beleidigung bis zu Diebstahl. Drei Personen mussten nicht hinter Gitter, weil sie eine Geldstrafe beglichen.

07.02.2018

Von ihren Aussagen erhoffen sich die Ermittler einen Durchbruch im ungelösten Plagwitzer Mordfall: Alle 14 Zeugen aus einer Leipziger Straßenbahn der Linie 1 haben sich bei der Polizei gemeldet. Die ersten wurden bereits befragt.

23.03.2018