Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schüsse aus Auto im Leipziger Norden: Unbekannte feuern auf 31-jährige Frau

Schüsse aus Auto im Leipziger Norden: Unbekannte feuern auf 31-jährige Frau

Aus einem fahrenden Auto heraus ist am Dienstagabend mit einer Schreckschusspistole auf eine 31-Jährige in Leipzig gefeuert worden. Die Frau blieb bei dem Anschlag unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Voriger Artikel
Bild der Zerstörung nach Bränden in Leipziger Mehrfamilienhaus – Polizei sichert Spuren
Nächster Artikel
Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser in Marienbrunn und Stötteritz

Eine 31-Jährige ist am Dienstagabend in Leipzig aus einem fahrenden Auto heraus beschossen worden.

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Unbekannter hatte nach Polizeiangaben im Birkenring in Wiederitzsch vom Beifahrersitz eines schwarzen BMW die Waffe auf die 31-Jährige gerichtet und geschossen. Anschließend flüchteten die beiden Angreifer.

Die Täter hatten der 31-Jährigen vor ihrer Arbeitsstelle im Birkenring aufgelauert. Als sie ihr Büro gegen 22.30 Uhr verließ und zu ihrem Auto ging, stand der BMW laut Polizei bereits auf dem Parkplatz. Plötzlich fuhr der Wagen in Schrittgeschwindigkeit los.

Durch das geöffnete Beifahrerfenster schoss ein Insasse aus nächster Nähe mehrfach auf die Frau. „Sie hat großes Glück gehabt, dass sie nicht getroffen wurde“, sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ-Online. Der BMW raste danach in Richtung Delitzscher Straße davon. Auch im Büro der 31-Jährigen hatten Mitarbeiter den Angriff mitbekommen.

Offenbar kein Zusammenhang mit ähnlicher Tat in Halle

Nach Informationen von LVZ-Online geht die Polizei bereits ersten Hinweisen zum Motiv für die Tat nach. Kripo-Beamte stellten am Tatort mehrere Patronenhülsen sicher. Ein Tatverdächtiger konnte bislang jedoch noch nicht gefasst werden. Die Frau erstattete Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Dass es einen Zusammenhang mit einem ähnlichen Fall in Halle geben könnte, wird von der Leipziger Polizei derzeit ausgeschlossen. Dort war am Montagabend ebenfalls mit einer Schreckschusswaffe aus einem fahrenden Auto zunächst auf eine Frau und später auf einen Mann gefeuert worden. Beide blieben unverletzt.

Die Polizei in Halle nahm noch am Montag anhand des Autokennzeichens zwei 21- und einen 22-jährigen Tatverdächtigen aus dem Saalekreis fest. Eine Waffe wurde jedoch nicht gefunden.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr