Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schüsse in Leipzig-Grünau – 35-Jähriger entgeht nur knapp Gewehrkugel
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schüsse in Leipzig-Grünau – 35-Jähriger entgeht nur knapp Gewehrkugel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 06.06.2011
Blick über Grünau vom Hochhaus in der Stuttgarter Allee in Richtung Ratzelstrasse. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Vom Stimmengewirr aus einem oberen Geschoss irritiert, hielt er vor dem Betreten des Hauses kurz inne und blickte hinauf zu einem Balkon in der sechsten Etage, wo er mehrere Personen ausmachen konnte.

Kurz darauf hörte der Mann das Abfeuern einer Luftdruckwaffe und rechts neben sich im Gras den Einschlag der Kugel. Der 35-Jährige eilte daraufhin in seine Wohnung und verständigte die Polizei. Die Beamten klingelten an der Wohnungstür in der sechsten Etage und wurden vom 20-jährigen Mieter hineingelassen. Der junge Mann hatte offenbar von mehreren Personen Besuch, von denen ein Gleichaltriger mit einer Waffe des Typs „AccuShot“ hantierte.

Nach ersten Ermittlungen der Beamten, konnte dieser Besucher des Wohnungsmieters auch als Schütze ausgemacht werden, der den 35-Jährigen vom Balkon aus fast getroffen hatte. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholschnelltest ergab einen Promillewert von 1,0 beim Schützen. Der Mann hat sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Verstoß gegen das Waffengesetz zu verantworten.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig. Bei einem brutalen Raubüberfall in Leipzig ist am Sonntagabend eine 27-jährige Frau leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wollte ein 25-Jähriger gegen 22 Uhr der Fußgängerin am Schwanenteich hinter der Oper die Handtasche entreißen.

06.06.2011

Im Südosten der Messestadt ist am Samstagabend eine junge Frau ausgeraubt worden. Die 33-Jährige wartete gegen 21.49 Uhr an einer Haltestelle in Nähe der Melscher Straße im Stadtteil Stötteritz auf ein öffentliches Verkehrsmittel.

05.06.2011

Ein Fußgänger ist am späten Himmelfahrtsabend am Willy-Brandt-Platz von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der alkoholisierte 54-Jährige gegen 22 Uhr am Hauptbahnhof trotz roter Ampel über die Straße gelaufen.

03.06.2011
Anzeige