Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schwangere muss nach Raubüberfall in Leipzig-Grünau ins Krankenhaus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schwangere muss nach Raubüberfall in Leipzig-Grünau ins Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 14.11.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Leipzig

Auf dem Heimweg ist ein Ehepaar in einem Mehrfamilienhaus in der Stuttgarter Allee überfallen worden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der 25-Jährige und die schwangere 34-Jährige waren auf dem Weg von einer Bushaltestelle nach Hause, als zwei Männer sie gegen 2.15 Uhr nach Zigaretten fragten. Das Pärchen verneinte, setzte seinen Heimweg fort und bemerkte, dass die Männer sie verfolgten. Sie liefen schnell zur Haustür, doch die Männer gelangten mit ins Treppenhaus.

Der 25-Jährige wurde anschließend von einem der Angreifer mit einem Messer bedroht und in den Fahrstuhl gedrückt. Der Täter griff ihm in die Tasche und raubte etwas Bargeld. Sein Komplize versuchte, das Handy aus der Jackentasche der Frau zu stehlen, diese hielt es jedoch fest. Daraufhin nahm er ihr die Handtasche ab. Anschließend flüchteten die Räuber in Richtung Straßenbahnhaltestelle. Das Pärchen blieb unverletzt. Da die 34-Jährige nach dem Überfall jedoch aufgelöst war, forderten hinzugerufene Polizisten einen Rettungswagen an. Dieser brachte die Frau in ein Krankenhaus.

Einer der Täter wird als etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch und hat ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer dunklen Jogginghose, schwarzer Kapuzenjacke und schwarzer Wollmütze. Auffällig sei das aggressive Auftreten des 25 bis 30 Jahre alten Mannes gewesen. Sein Komplize ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und ebenfalls schlank. Er hatte dunkelbraune, halblange Haare, braune Augen und ebenfalls ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose sowie einer grauen Kapuzenjacke.

Die Polizei sucht nun Hinweise, die zu den Tätern führen können. Zeugen werden gebeten, sich in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

joka

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn ist auf dem Ranstädter Steinweg am Montag eine 77-Jährige verletzt worden. Die Frau musste in die Notaufnahme eingeliefert werden.

14.11.2016

Ein 52 Jahre alter Fußgänger ist in Leipzig-Großzschocher bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde auf der Rippachtalstraße von einem Auto angefahren.

14.11.2016

Parallel zum Leipziger Derby im Sachsenpokal am Sonntag haben Unbekannte die Wohnung eines rechten Fußballfans im Leipziger Südwesten verwüstet. Laut eines Bekennerschreibens steht die Tat in Zusammenhang mit dem Neonazi-Überfall auf Connewitz Anfang des Jahres.

14.11.2016