Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schweißarbeiten sind Ursache für Feuer bei der Leipziger Brauerei Bauer

Schweißarbeiten sind Ursache für Feuer bei der Leipziger Brauerei Bauer

Brand bei der Leipziger Traditionsbrauerei Bauer: Am Dienstag stand gegen 21 Uhr ein Raum in der fünften Etage des Betriebskomplexes am Täubchenweg in Flammen.

Leipzig. „Eine Fußgängerin hatte die Flammen bemerkt und den Notruf gewählt“, sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ-Online.

In dem Raum hatten Brauereibehälter und eine Mischmaschine aus Holz Feuer gefangen. Anfangs ging die Feuerwehr auch davon aus, dass eine Person vermisst würde. Der Verdacht habe sich aber nicht bestätigt. Nach eineinhalb Stunden war der Brand unter Kontrolle. Menschen wurden nicht verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei hatten Arbeiter tagsüber in dem im Umbau befindlichen Gebäude geschweißt. „Dabei haben sich Glutnester gebildet und entzündet“, erklärte Höhn. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Brauereichefin Ilse Bauer, die das Familienunternehmen leitet, wollte sich zu dem Brand nicht äußern. „Wir strukturieren gerade um“, sagte sie lediglich. Bier und Brause von Bauer sei auch weiter im Angebot.

Allerdings wird Bauerbier bereits seit 2007 in Hartmannsdorf abgefüllt. Damals hatte das Leipziger Veterinär- und Lebensmittelamt die Produktion in Leipzig wegen Baumängeln gestoppt. Das Brauhaus Hartmannsdorf (Braha) sprang zunächst als Lohnbrauer ein, übernahm später die Marke ganz. Die Brauerei und die Ernst Bauer KG selbst seien aber nicht Teil der Übernahme, der Hartmannsdorfer Chef des Brauhauses, Ludwig Hörnlein.

lyn/mro/joh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr