Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwerer Arbeitsunfall in Leipzig-Reudnitz: Praktikant stürzt acht Meter in die Tiefe

Schwerer Arbeitsunfall in Leipzig-Reudnitz: Praktikant stürzt acht Meter in die Tiefe

Bei einem Arbeitsunfall in der Oststraße in Leipzig-Reudnitz ist am Mittwoch ein 17-jähriger Praktikant schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fiel der junge Mann gegen 14.45 Uhr acht Meter in die Tiefe.

Voriger Artikel
Früherer Leipziger Sparkassen-Berater wegen Unterschlagung angeklagt
Nächster Artikel
Unbekannter sprengt Zigarettenautomat in der Leipziger Südvorstadt und flüchtet ohne Beute

Bei einem Arbeitsunfall in der Oststraße in Leipzig-Reudnitz ist am Mittwoch ein 17-jähriger Praktikant schwer verletzt worden.

Quelle: dpa

Leipzig. Er war gerade damit beschäftigt, im zweiten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses die morschen Holzdielen des Fußbodens herauszureißen, als diese durchbrachen.

Da der Fußboden des ersten Obergeschosses komplett fehlte, stürzte er zwei Etagen in die Tiefe. Der Praktikant einer Zimmereifirma hatte jedoch Glück im Unglück: Sein Sturz wurde durch im Erdgeschoss lagernde Zementsäcke abgefedert. Mit Rückenschmerzen und einem gebrochenen Arm wurde der 17-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Kriminalpolizei sowie die Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion haben die Ermittlungen aufgenommen. An dem Haus werden derzeit Sanierungsarbeiten durchgeführt.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr