Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwerer Unfall bei Kitzen: Motorradfahrer wird Bein am Unglücksort amputiert

Schwerer Unfall bei Kitzen: Motorradfahrer wird Bein am Unglücksort amputiert

Schwerer Unfall zwischen Kitzen und Kleinschkorlopp: Ein 46 Jahre alter Motorradfahrer ist am Dienstag an der Gabelung von Leipziger Straße und Schkorlopper Straße mit einem entgegenkommenden Auto frontal zusammengestoßen.

Leipzig. Der Mann verletzte sich dabei so schwer, dass ihm die Notärzte noch am Unglücksort ein Bein amputieren mussten.

Der 49-jährige Autofahrer war gegen 14.45 Uhr auf der Leipziger Straße unterwegs. Nach Polizeiangaben befand er sich hinter einem Sattelzug. Als der 42-jährige Brummifahrer seinen Lastwagen stoppte, um dem von rechts kommenden Zweiradfahrer auf der abbiegenden Leipziger Straße die Vorfahrt zu gewähren, zog der Autofahrer links vorbei. „Der 49-Jährige kannte sich offenbar an der Stelle nicht aus und dachte, dass ihn der Lastwagen vorbeilassen wollte“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer gegen den Sattelzug geschleudert.

Nach der Notoperation flog ein Hubschrauber den 46-Jährige in eine Leipziger Klinik. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr