Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schwerer Unfall mit zwei Verletzten auf der A14 bei Leipzig – Kleinkran schleudert auf Fahrbahn
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schwerer Unfall mit zwei Verletzten auf der A14 bei Leipzig – Kleinkran schleudert auf Fahrbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 18.06.2013
Vollsperrung auf der A14 bei Leipzig: Nach einem Unfall riss der Arm eines Kranes ab und schleuderte auf die Fahrbahn. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Der Zusammenstoß war die Folge eines unachtsamen Fahrspurwechsels des Kranfahrers (36). Er übersah beim Wechsel nach links einen Audi, wollte wieder zurück auf die Mittelspur, übersteuerte dabei sein Fahrzeug und krachte in die Mittelleitplanke. Beim Umkippen des Lkw wurde dessen Kranaufbau abgerissen.

Zur Galerie
Leipzig. Schwerer Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Autobahn 14: Gegen 18.20 Uhr krachten zwischen Radefeld und Leipzig-Mitte ein Pkw und ein Kleinkran ineinander. Nach Angaben der Polizei wurden zwei Personen verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Aufgrund der Bergungsarbeiten war die A14 mehrere Stunden lang voll gesperrt.

Die Audi-Fahrerin (48) konnte nicht mehr bremsen, fuhr auf den Lkw auf und kam an der Leitplanke zum Stehen. Schließlich krachte ein weiterer Audi auf einen VW Sharan, dessen Fahrer (40) wegen des Unfalls gestoppt hatte.

Bis in die späten Abendstunden war ein Großaufgebot an Einsatzkräften am Unfallort auf der Richtungsfahrbahn Dresden bei Kilometer 85. Auch Rettungshubschrauber kreisten in der Luft. Aufgrund der Bergungsarbeiten war die A14 Polizeiangaben zufolge bis 22 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Staus.

Frank Döring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-2489351748001-LVZ] Leipzig. An einer Kreuzung in Schkeuditz ist am Dienstagnachmittag ein Kradfahrer verunglückt und schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte er gegen 15 Uhr auf der Leipziger Straße versucht, mehrere haltende Fahrzeuge an einer roten Ampel zu überholen.

18.06.2013

Fünf Jahre nach dem Tod einer jungen Rechtsanwältin in Leipzig ist ein 45 Jahre alter Mann vom Vorwurf der Körperverletzung mit Todesfolge freigesprochen worden.

18.06.2013

Der Brand in einem Gohliser Wohnhaus am Montagmorgen ist von einem vierjährigen Jungen ausgelöst worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. In seinem Kinderzimmer hatte der Junge mit einem Feuerzeug gespielt.

18.06.2013
Anzeige