Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schwerer Unfall vor dem Ring-Café in Leipzig: Auto mit 100 km/h überschlägt sich mehrfach
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schwerer Unfall vor dem Ring-Café in Leipzig: Auto mit 100 km/h überschlägt sich mehrfach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 30.12.2012
Vor dem Ring-Café in Leipzig kam es am Samstagabend zu einem schweren Autounfall. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wie durch ein Wunder trug der 32-Jährige nur leichte Verletzungen davon. An seinem Kleinwagen entstand Totalschaden.

„Wir schätzen, dass der Mann mit rund 100 km/h unterwegs war“, sagte Reiner Germann aus dem Lagezentrum der Polizei gegenüber LVZ-Online. Auf Höhe Ring-Café wollte der alkoholisierte Fahrer – ein Atemtest ergab 0,6 Promille – offenbar die Spur wechseln, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen krachte zuerst gegen ein Schild und dann gegen einen Baum, ehe er auf einer Wiese zum Stehen kam. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Der Führerschein des 32-Jährigen wurde vorläufig eingezogen. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Eine Ring-Fahrbahn musste wegen des Unfalls vorübergehend gesperrt werden.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Straßenbahn hat im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher ein Kind erfasst und schwer am Kopf verletzt. Der sieben Jahre alte Junge sei am frühen Samstagnachmittag mit einem Hirntrauma und Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Leipziger Polizeisprecher.

29.12.2012

In der Kleiststraße in Leipzig-Eutritzsch hat am Donnerstagabend ein Oberklassewagen gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, konnte die Feuerwehr den Brand an einer Mercedes E-Klasse löschen.

28.12.2012

Zwei Zigarettenautomaten sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Leipzig in die Luft gesprengt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurden drei unbekannte Täter in Plagwitz beobachtet, wie sie kurz nach 1 Uhr einen Automaten sprengten und anschließend in unbekannte Richtung flüchteten.

28.12.2012
Anzeige