Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Seniorin bei bewaffnetem Raubüberfall in Leipzig leicht verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Seniorin bei bewaffnetem Raubüberfall in Leipzig leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 10.03.2017
Bei einem Raubüberfall im Leipziger Stadtteil Sellerhausen ist eine Frau leicht verletzt worden. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Zwei unbekannte Männer haben am Donnerstagabend im Leipziger Stadtteil Sellerhausen eine Frau bedroht und ausgeraubt. Laut Polizei war die 72-Jährige gegen 19.15 Uhr auf dem Weg von der Straßenbahnhaltestelle nach Hause. Auf der Bautzner Straße bedrohte ein Täter die Seniorin verbal und mit einem Messer, der andere zerrte an ihren Beuteln. Daraufhin stürzte die 72-Jährige und ließ ihre Taschen los. Beim Sturz verletzte sie sich leicht.

Die Räuber nahmen die Beutel samt Portemonnaie, Handy, Schlüsseln sowie persönlichen Dokumenten und flüchteten.

Einer der Männer wird als Mitte 20, etwa 1,85 Meter groß und sportlich-kräftig beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke, deren Kapuze tief ins Gesicht gezogen war, sowie eine dunkle Hose. Der zweite Täter soll ebenfalls Mitte 20, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Er war mit einer hellgrauen Jacke bekleidet, deren Kapuze auch er tief ins Gesicht gezogen hatte.

Wer Hinweise zu den Unbekannten oder der Tat geben kann, meldet sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 966 466 66.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jagdhund eines 55-Jährigen hat am Donnerstagabend eine Katze zu Tode gebissen. Diese gehörte der Nachbarin des Hundehalters in Leipzig-Lindenthal.

11.03.2017

Im City-Tunnel in Leipzig ist am Vormittag ein Mann von einem Zug überfahren und getötet worden. Zeitweise waren beide Röhren gesperrt.

10.03.2017

Großeinsatz der Feuerwehr in Grünau: In der Ratzelstraße brannte eine Wohnung in voller Ausdehnung. Die Straße war wegen der Löscharbeiten voll gesperrt.

09.03.2017
Anzeige