Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Serie von Einbrüchen in Autos und Gebäude beschäftigt Leipziger Polizei

Serie von Einbrüchen in Autos und Gebäude beschäftigt Leipziger Polizei

Die Leipziger Polizei sah sich in den vergangenen Tagen einer wahren Flut an Einbrüchen gegenüber. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, wurden in der Nacht zu Montag in der Ludwig-Hupfeld-Straße, im Willmar-Schwabe-Ring und in der Weißenfelser Straße zunächst je ein Pkw aufgebrochen.

Die unbekannten Täter schlugen die Scheiben der Autos ein und entwendeten die Navigationsgeräte. Dabei sei ein Schaden in Höhe von rund 7000 Euro entstanden.

Zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 11.20 Uhr, hatten es Diebe dann auf insgesamt elf Geschäfte, Arztpraxen, Wohnungen und Einfamilienhäuser in der Messestadt abgesehen.

Nach Polizeiangaben drangen Unbekannte in eine Praxis in der Gorkistraße ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, sei derzeit noch unklar.

Fündig wurden die Einbrecher dagegen in einer Bildungseinrichtung in der Mahlmannstraße. Neun Computer, acht Monitore - alle originalverpackt - sowie zwei Beamer seien auf diese Weise verschwunden. Der Schaden belaufe sich auf etwa 6200 Euro.

In einem Bürogebäude in der Karl-Liebknecht-Straße hebelten die Täter laut Polizei mehrere Türen auf. Sie durchwühlten alles, öffneten gewaltsam eine Geldkassette und flüchteten mit 90 Euro Bargeld.

In der Arthur-Hoffmann-Straße traten Unbekannte den Angaben zufolge eine Tür ein und stahlen aus einem Geschäft Bekleidung und Bargeld. Der Schaden belaufe sich hier auf eine noch nicht näher zu beziffernde fünfstellige Summe, so die Polizei.

In der Weinbrennerstraße gelangten Diebe dagegen in ein Einfamilienhaus. Laut den Beamten hebelten sie die Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Sie machten sich mit einer Handtasche inklusive Geldbörse und persönlichen Dokumenten der Hausbewohnerin aus dem Staub.

Ohne Beute habe sich ein Einbrecher dagegen in der Kantstraße vom Tatort entfernt. Er sei über ein Fenster auf der Hofseite in eine Zahnarztpraxis gelangt. Im Gegensatz dazu entwendeten Unbekannte einen dreistelligen Geldbetrag aus einer Bäckerei in der Taschaikowskistraße.

Ein Kantenriegel stellte nach Polizeiangaben in der Miederndorffstraße kein Hindernis dar. Die Einbrecher hättenden Riegel gezogen und einen Laptop, ein Handy sowie Bargeld mitgenommen.

In der Calvisiusstraße hatten es unbekannte Täter ebenfalls auf eine Wohnung abgesehen. Sie entkamen mit Uhren und Unterhaltungselektronik in Höhe eines dreistelligen Betrages.

Schließlich sei laut Polizei auch eine Gaststätte in der Weißenfelser Straße von Dieben heimgesucht worden. Die hätten eine Fensterscheibe eingeschlagen und seien so in das Objekt gelangt. Die Unbekannten durchstöberten Schränke und Behältnisse im Tresenbereich und erbeuteten ein Handy sowie eine Kellnerbörse mit 160 Euro in bar. Auch Küchenbereich und Keller seien durchwühlt worden. Hier fehle jedoch nichts.

Die Polizei bittet Bürger, die Hinweise zu den jeweiligen Tätern geben können, sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder per Telefon unter 0341/96 64 66 66 zu melden.

ahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr