Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig So viele Radfahrer kamen seit 2012 ums Leben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig So viele Radfahrer kamen seit 2012 ums Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 08.12.2018
Immer wieder kommt es zwischen Radfahrern und Lastwagen zu verhängnisvollen Unfällen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Radfahrer im Stadtgebiet Leipzig war in den zurückliegenden Jahren weitgehend konstant. Dem Verkehrsbericht zufolge gab es im Jahr 2012 drei Todesopfer, ebenso viele wie im Jahr 2013. Erinnert sei etwa an jene 22-Jährige, die am 9. Mai 2013 an der Kreuzung Prager Straße/Gerichtsweg mit einem Pkw kollidierte und ihren schwersten Verletzungen erlag.

Zu Diskussionen über eine fehlerhafte Verkehrsplanung und unnötige Sicherheitsrisiken auf Leipzigs Straßen führte ein Unfall am 16. September 2013 in der Könneritzstraße. Hier wurde eine Radfahrerin (61) aufgrund eines zu geringen seitlichen Abstands in einer Rechtskurve von einem Lkw-Sattelzug erfasst und überrollt.

Drei tote Radfahrer waren auch 2014 zu beklagen. So wurde ein 71-Jähriger am 21. März in der Schönauer Straße von einem Pkw erfasst, er verstarb kurz darauf in einer Klinik. Am 17. September wurde ein Radfahrer (40) in der Berliner Straße trotz Vorfahrt von einem Kipper beim Rechtsabbiegen erfasst und mitgeschleift.

Nach tödlichen Fahrradunfällen erinnern an verschiedenen Orten in Leipzig weiß gestrichene Räder an die Oper.

Deutlicher Anstieg im laufenden Jahr

Am 19. Februar 2015 starb ein Vater von zwei Kindern in der Pfaffendorfer Straße. Der 36-jährige Staatsanwalt wurde von einem abbiegenden Betonmischer erfasst und überrollt. Außer ihm wurde in jenem Jahr ein weiterer Radfahrer getötet. 2016 gab sogar fünf tödliche Unfälle mit Fahrradfahrern. Etwa am 16. September in der Puschstraße, wo ein 77-Jähriger von einem Auto erfasst wurde. Am 20. September überrollte ein Lkw in der Wurzner Straße eine Radfahrerin (23). Während 2017 die Zahl der tödlichen Radlerunfälle wieder auf zwei zurückging, ist im laufenden Jahr ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen.

Allein in diesem Frühjahr kamen vier Menschen auf Fahrrädern ums Leben. Am 28. März wurde eine 31-Jährige auf der Prager Straße von einem Lastwagen überrollt, sie starb später im Krankenhaus. Am 30. April erfasste ein abbiegender Lastwagen auf dem Martin-Luther-Ring eine 16-Jährige und verletzte das Mädchen bei dem Unfall tödlich. Am 20. Mai starb ein 73-jähriger Radfahrer nach einem Sturz am Schleußiger Weg. Am 31. Mai überrollte ein Lkw in der Rosa-Luxemburg-Straße einen Mann (53), der von links mit dem Fahrrad kam und Vorfahrt hatte.

Von Frank Döring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

War es Brandstiftung? In Gohlis ist am frühen Freitagmorgen ein Pkw in Brand geraten. Die Polizei vermutet, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

07.12.2018

Zwei Radfahrer verlieren bei Unfällen in Leipzig ihr Leben. Am Donnerstag standen deshalb zwei Lkw-Fahrer vor Gericht. Sie wurden schuldig gesprochen.

07.12.2018

Bei dem Versuch eine ältere Dame zu bestehlen, wurden zwei Täter durch Polizeikräfte der Einsatzgruppe „Bahnhof-Zentrum“ auf frischer Tat ertappt. Durch die Unterstützung von anderen Einsatzkräften konnten die Täter gestellt werden.

06.12.2018