Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spontandemonstration in der Südvorstadt: bengalische Feuer für spanisches Kulturzentrum

Spontandemonstration in der Südvorstadt: bengalische Feuer für spanisches Kulturzentrum

Eine Gruppe von rund 40 Personen hat am Mittwochabend in der Leipziger Südvorstadt gegen die Räumung eines alternativen Jugendzentrums im spanischen Bilbao demonstriert.

Voriger Artikel
26-Jähriger stiehlt Kaffee aus Supermarkt in Leipzig-Schönefeld
Nächster Artikel
Mann meldet Einbruch in Neustadt-Neuschönefeld - Polizei entdeckt Drogen auf seinem Ausweis

Spontandemonstration am Mittwochabend auf der Karl-Liebknecht-Straße.

Quelle: Kamile Zaleskyte

Leipzig. Gegen 20.45 Uhr fanden sich die nach Polizeiangaben mehrheitlich schwarz gekleideten und zum Teil auch vermummten Personen am Südplatz zusammen und formierten sich hinter einem Spruchband mit der Aufschrift „Kukutza bleibt - Soli mit Bilbao".

Wenig später setzte sich der Tross auf der Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Connewitzer Kreuz in Bewegung. Auf Höhe der Kurt-Eisner-Straße zündeten die Demonstranten mehrere bengalische Feuer, berichtete Polizeisprecher Paul Naruhn gegenüber LVZ-Online.

php7151184986201109221439.jpg

Leipzig. Eine Gruppe von rund 40 Personen hat am Mittwochabend in der Leipziger Südvorstadt gegen die Räumung eines alternativen Jugendzentrums im spanischen Bilbao demonstriert. Gegen 20.45 Uhr fanden sich die nach Polizeiangaben mehrheitlich schwarz gekleideten und zum Teil auch vermummten Personen am Südplatz zusammen.

Zur Bildergalerie

Als der Demonstrationszug gegen 21.10 Uhr das Connewitzer Kreuz erreichte, schritten die Beamten ein und versuchten ihn zu stoppen. „Daraufhin löste sich die Gruppe in alle Himmelsrichtungen auf“, sagte Naruhn. Es gelang den Beamten nicht, einen Ansprechpartner für die Demo zu finden. Bei der Aktion habe es keine Sachbeschädigungen oder sonstige Zwischenfälle gegeben, sagte der Polizeisprecher. Weitere Ermittlungen wurden nicht aufgenommen.

Das alternative Soziokulturzentrum „Kukutza III“ in Bilbao ist eine seit dreizehn Jahren besetzte, ehemalige Industriehalle. Nachdem der Eigentümer der Anlage vor Kurzem angekündigt hat, jene abreißen zu wollen, finden regelmäßig Proteste gegen die anstehende Räumung statt.

ic / mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr