Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Sprengsätze am Hauptbahnhof - Verdächtiger sitzt in U-Haft
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Sprengsätze am Hauptbahnhof - Verdächtiger sitzt in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 09.05.2016
Polizeiabsperrung Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit einem selbstgebastelten Sprengsatz soll ein 44-jähriger Berliner unweit des Leipziger Hauptbahnhofs eine freistehende Werbesäule in Teilen zerstört haben. Eine Polizeistreife bemerkte am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr die Beschädigung an dem Unterstand an der Brandenburger Straße in Höhe der Adenauerallee.

In direkter Nähe zum Tatort fiel den Polizisten ein Rucksack auf, welcher an einem nicht abgeschlossenen Fahrrad hing. In der Tasche fanden sich mehrere improvisierte Sprengsätze. Ein Fährtenhund wurde zur Hilfe geholt und führte die Beamten zu einem 44-Jährigen. Dieser wurde vorläufig festgenommen.

Bei dem Mann handelt es sich um einen Berliner, der derzeit in Leipzig zu Besuch ist. Bislang sei der mutmaßliche Täter polizeilich kaum in Erscheinung getreten, teilte die Behörde am Sonntag mit. Bei Durchsuchungen in Leipzig und zwei Wohnhäusern im Berliner Wedding stieß die Polizei auf Gegenstände und Substanzen, die der Herstellung von Sprengsätzen dienen können. Um diese ohne Gefahr für Unbeteiligte zu sichern, wurde in Berlin eine Evakuierung notwendig.

Derzeit befindet sich der 44-Jährige im zentralen Polizeigewahrsam. Es gebe keinen Hinweis auf einen Terroranschlag, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ob der Berliner die Haltestelle tatsächlich mit einem Sprengsatz beschädigt hat, oder ob es sich um einen Zufallsfund der Polizei handelt, steht derzeit noch nicht fest.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein 28-Jähriger die Beamten am Sonntagmorgen über eine Explosion informiert, in Folge derer es zur Festnahme des Mannes kam. Das Amtsgericht Leipzig hat mittlerweile Haftbefehl gegen den 44-Jährigen erlassen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

joka mit dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der in der vergangenen Woche als vermisst gemeldete Ralf K. aus Leipzig ist wieder aufgetaucht. Die Polizei beendet damit die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 51-Jährigen. Er hatte vor zehn Tagen eine Arztpraxis in Probstheida verlassen und war danach verschwunden.

09.05.2016

Am Wochenende sind in Leipzig drei Autos abgebrannt. Im Osten der Stadt wurden innerhalb einer Stunde zwei Wagen angezündet. Eines der Fahrzeuge war gestohlen.

09.05.2016

In Sellerhausen ist am Sonntag eine 62-jährige Frau unter eine Straßenbahn geraten. Trotz schwerer Kopfverletzungen, kroch die Frau unter der Tram hervor.

08.05.2016
Anzeige