Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Stau nach Fahrradunfall im Leipziger Pendlerverkehr
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Stau nach Fahrradunfall im Leipziger Pendlerverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 12.10.2015
Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Wundtstraße/Arndtstraße.  Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Ein Unfall in der Leipziger Südvorstadt hat am Freitagmorgen für erhebliche Behinderungen im Pendlerverkehr gesorgt. Nach Angaben der Polizei wollte ein Radfahrer gegen 6.25 Uhr die Wundtstraße an der Kreuzung zur Arndtstraße überqueren. Dabei achtete der 29-jährige Mann offenbar nicht auf den Verkehr, es kam zum Zusammenstoß mit einem stadtauswärts fahrenden Auto.

Der Fahrradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Nach Zeugenaussagen soll der Mann betrunken gewesen sein. Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die Wundtstraße in Richtung Innenstadt für mehr als eine halbe Stunde gesperrt werden. Das führte zu Behinderungen und langem Rückstau auf der Bundesstraße 2.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen und Hinweisen zum Verhalten der Beteiligten. Sie werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei in der Schongauerstraße 13 oder per Telefon unter (0341) 25 52 847 zu melden.

Von mpu/boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stark alkoholisiert ist ein Leipziger zwischen zwei Straßenbahnwaggons gestürzt und hat sich dabei am Kopf verletzt. Der Fahrer verhinderte Schlimmeres.

08.10.2015

In der Nacht zum Donnerstag haben bisher unbekannte Täter die Fensterscheibe des Büros eines AfD-Landtagsabgeordneten beschädigt und vermutlich Buttersäure in die Räume geträufelt.

08.10.2015

Unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein und auf einem gestohlenen Motorrad hat ein 22-Jähriger versucht, vor der Polizei zu flüchten. Die Beamten konnten den polizeibekannten Mann fassen.

08.10.2015
Anzeige