Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Stich- und Platzwunden nach Restaurantbesuch in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Stich- und Platzwunden nach Restaurantbesuch in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 10.09.2018
Eines der Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Im Leipziger Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld sind in der Nacht zum Samstag zwei Männer angegriffen und verletzt worden. Laut Polizei besuchten der 30-Jährige und der 23-Jährige mit zwei weiblichen Begleiterinnen (19, 20) nach Mitternacht ein Restaurant auf der Wurzner Straße. Dort beklagten sie sich lautstark über die vorherrschende Hygiene.

Nachdem ein Gast sie gewarnt hatte, dass dieses Verhalten für Ärger sorgen könnte, verließen die vier das Restaurant – jedoch nicht allein: Ein Mann verfolgte die Gruppe und bekam dabei Unterstützung von zwei weiteren Männern, die aus einem parkenden Auto gestiegen waren. Sie griffen kurz darauf die beiden Männer in der Gruppe an. Dabei erlitt der 30-Jährige eine Kopfplatzwunde, der 23-Jährige eine Stichwunde.

Einer der Täter wird als männlich, etwa 1,85 Meter groß, schlank und mit dunklen nach oben gegelten Haaren beschrieben. Der zweite ebenfalls männliche Täter sei zwischen 35 und 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß sowie von „dicklicher Gestalt“ gewesen. Zudem habe er graue und ein weiß-rot gestreiftes T-Shirt getragen.

Wer Hinweise zum Angriff oder zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer 0341/ 96 64 66 66 zu melden.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier junge Männer müssen sich seit Montag wegen schweren Bandendiebstahls am Landgericht verantworten. Sie sollen in zwölf Wohnungen und Einfamilienhäuser in der Region eingebrochen sein.

10.09.2018

Ein Mann hat gestanden, die Leiche seiner Freundin aus Leipzig an einem Badesee bei München verbrannt zu haben. Wie es dazu kam aber, davon gibt es vor Gericht zwei Versionen.

10.09.2018

Zwölf Scheiben und zwei Türen: Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht bei einem Anschlag das Gebäude der Landesdirektion in Leipzig beschädigt.

10.09.2018
Anzeige