Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Straftäter aus Leipzig nach vierjähriger Fahndung gefasst

Festnahme in Sportsbar Straftäter aus Leipzig nach vierjähriger Fahndung gefasst

Fast vier Jahre lang wurde er von der Polizei gesucht und konnte immer wieder entwischen. Nun klickten bei einem 21-Jährigen in einer Sportsbar in Leipzig die Handschellen. Gegen den Mann lagen vier Haftbefehle vor.

Ein mit vier Haftbefehlen gesuchter Mann ist in Leipzig festgenommen worden.

Quelle: dpa

Leipzig. Nach fast vierjähriger überregionaler Fahndung hat die Polizei einen 21-Jährigen Mann aus Leipzig festgenommen, der wegen verschiedenster Gewalt-, Drogen- und Eigentumsdelikte gesucht wurde. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, lagen gegen den gebürtigen Russen vier Haftbefehle sowie drei Aufenthaltsermittlungen vor. Am vergangenen Dienstag klickten in einer Sportsbar in der Leipziger Innenstadt die Handschellen.

Seit 2013 war der Mann gesucht worden und konnte sich immer wieder „auf äußerst brutale Art und Weise“, wie es hieß, seiner Festnahme entziehen. Wegen Bandendiebstahls erließ das Amtsgericht Hamburg vor gut drei Jahren eine Jugendstrafe von sieben Monaten, die der Mann jedoch nie antrat. Es wurde daher auch ein Europäischer Haftbefehl erlassen – die Beamten befürchten, dass sich der Mann ohne festen Wohnsitz in sein Heimatland absetzen könnte. „Sämtliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Aufenthaltsort des Straftäters blieben in der Zeit ohne Erfolg“, so Polizeisprecherin Maria Braunsdorf.

Drogen sowie Kleidung gestohlen – und weiterverkauft

Stattdessen führte die Spur im Jahr 2015 nach Halle, wo der verurteilte Dieb in einer Wohnung lokalisiert werden konnte, doch wieder flüchtete. In Leipzig soll er danach hochwertige Kleidung in einem Einkaufszentrum gestohlen und diese als Hehler in verschiedenen Lokalitäten und Einkaufsmärkten weiterverkauft haben. Als er bei einer Diebestour von einer Fahrradstaffel gestellt wurde, leistete er erneut heftigen Widerstand und entwischte.

Die Kripo zog danach die Schlinge enger. Die Beamten bauten nach eigenen Angaben ein „dichtes Informationsnetz mit den Stadtrevieren“ auf und konnten den 21-Jährigen schließlich am vergangenen Dienstag in der Sportsbar im Zentrum ausmachen. Noch am selben Tag erließ ein Haftrichter des Leipziger Amtsgerichtes Haftbefehl und setzte diesen in Vollzug. Der Mann befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Dem 21-Jährigen wird auch die Beteiligung an illegalen Drogengeschäften vorgeworfen. Zusammen mit zwei Mittätern soll der Mann aus einer Lindenauer Wohnung mehrere Kilogramm Methamphetamin und Streckmittel gestohlen und anschließend damit gehandelt haben. Die Ermittlungen dazu dauerten noch an, hieß es.

Von nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr