Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streifenwagen bei Verfolgungsjagd gerammt – Polizei verhaftet zwei Täter im Leipziger Westen

Streifenwagen bei Verfolgungsjagd gerammt – Polizei verhaftet zwei Täter im Leipziger Westen

Zwei Festnahmen, eine Verfolgungsjagd durch den Leipziger Westen und ein gerammter Streifenwagen – so lautet die Kurzfassung des Einsatzes der Leipziger Polizei am späten Montagabend.

Voriger Artikel
Container geht in Leipzig-Grünau in Flammen auf - 15.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Radfahrerin wird auf Jahnallee von Auto erfasst und verletzt

Autodieb rammt bei Verfolgungsjagd im Leipziger Westen Streifenwagen. Polizei nimtt zwei Täter fest.

Quelle: Marcus Führer/Archiv

Leipzig. Gerufen wurden die Beamten von einem 61-jährigen Mann, dem sein Auto vor einer Pizzeria gestohlen worden war.

Der Leipziger hatte seinen Wagen in der Kolonnadenstraße abgestellt, um seine Bestellung abzuholen. Den Zündschlüssel ließ er für den Augenblick stecken. Im Laden bemerkte er, dass jemand sein Auto startete und in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße davon fuhr. Gemeinsam mit einem Angestellten versuchte er noch, den Dieb einzuholen, verlor den Wagen aber aus den Augen und informierte die Polizei.

Eine Streife entdeckte das Auto in der William-Zipperer-Straße und wollte es stoppen. Der Fahrer des gestohlenen Fahrzeugs, ein 23-Jähriger aus Borna, beschleunigte aber und flüchtete Richtung Zentrum. Er fuhr über mehrere rote Ampeln und rammte am Sportforum einen Streifenwagen. Doch die Beamten stellten ihn letztlich an der Marschnerstraße und nahmen ihn fest. Der Fahrzeugbesitzer wurde hinzugerufen.

Noch während der 61-Jährige mit den Polizisten sprach, erreichte ihn ein Anruf seiner Ehefrau: Sie fragte ihn, ob er es sei, der sich an der Wohnungstür zu schaffen machte. Nachdem er dies verneint hatte, machte er sich umgehend gemeinsam mit den Beamten auf den Weg zur Wohnung in der Georg-Schumann-Straße. Im Hausflur fanden sie einen stark alkoholisierten und unter Betäubungsmitteln stehenden 24-jährigen Leipziger, für den bereits zwei Haftbefehle ausstanden. Bei der Durchsuchung des Flurs entdeckten die Polizisten einen einzelnen Schlüssel, der zur Wohnungstür des 61-Jährigen passte. Der 24-Jährige wurde festgenommen.

Die zwei Täter, zwischen denen offenbar kein Zusammenhang besteht, wurden aufs Polizeirevier gebracht. Auch beim 23-jährigen Autodieb wurden Betäubungsmittel festgestellt. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen und sie sitzen nun in einer Justizvollzugsanstalt ein.

swd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr