Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit vor Lokal: 28-Jähriger erleidet blutende Stichwunde am Po

In der Karl-Heine-Straße Streit vor Lokal: 28-Jähriger erleidet blutende Stichwunde am Po

Eine Stichwunde am Po, eine Platzwunde unter dem Auge. Bei einem Streit in Leipzig-Plagwitz trug ein 28-Jähriger schwere Verletzungen davon. Noch am Freitagmorgen konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter nur wenige Ecken weiter fassen.

Archivbild

Quelle: dpa

Leipzig. Erst schlug der Angreifer einem 28-Jährigen in der Leipziger Karl-Heine-Straße eine Flasche auf den Kopf, dann stach er ihm in den Po. Wie die Polizei mitteilte, entspann sich der Streit gegen 4.50 Uhr vor einem Lokal im Leipziger Westen. Nach dem Übergriff flüchtete der Täter.

Trotz Sprachbarriere konnte das 28-jährige Opfer gegenüber der Polizei eine detaillierte Personenbeschreibung des Täters abgeben. Diesen fanden sie kurz darauf nur wenige Straßen weiter und nahmen ihn vorläufig fest. Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr